Immowelt AG

Arbeitslose und Tagesmütter als Mieter nicht gewollt

Nürnberg (ots) - Makler haben bei zukünftigen Mietern klare Wunschvorstellungen. Beliebt sind Beamte und Rentner. Tagesmütter und Arbeitslose sind nicht gewollt. Dies ist das Ergebnis einer aktuellen Maklerbefragung von Immowelt.de, einem der meistbesuchten Immobilienportale.

Schlechte Karten bei der Wohnungssuche: Nur 1,8 Prozent der deutschen Makler vermittelt gerne Arbeitslose an ihre Auftraggeber. Das geringe Einkommen wirkt abschreckend. Makler berücksichtigen mögliche Vorbehalte der Vermieter und haben deshalb klare Wunschvorstellungen bei der Vermittlung von zukünftigen Mietern. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Befragung unter 1.090 Maklern von Immowelt.de, einem der führenden Immobilienportale.

Ähnlich unbeliebt sind Tagesmütter. Nur 2,2 Prozent der Wohnungsvermittler empfehlen diese gerne an ihre Auftraggeber. Makler rechnen mit einer übermäßig starken Abnutzung der Immobilie durch die Betreuungstätigkeit, die sie ihren Kunden nicht zumuten möchten. Auch Juristen - obgleich sie gut verdienen - zählen mit nur 8,7 Prozent Zustimmung eher zu den problematischen Mietern. Mögliche rechtliche Schritte, Mietminderungen und sonstige Zivilklagen schrecken hier wohl ab.

Am liebsten vermitteln die Makler Immobilien an vermeintlich zuverlässige Menschen mit gesichertem Einkommen. Ganz oben auf der Beliebtheitsskala rangieren deshalb Beamte (35 Prozent) und Rentner (33,2 Prozent). Aber auch Handwerker stehen hoch im Kurs: Ein Drittel der Makler hofft wohl, diese werden in der Wohnung öfters selbst Hand anlegen und so die Immobilie im Sinne des Vermieters pflegen. Die beliebtesten Mieter im Überblick (Mehrfachnennungen möglich):

 1. Beamte (35,0 Prozent) 		
 2. Rentner (33,2 Prozent) 		
 3. Handwerker (33,1 Prozent) 		
 4. Ärzte (25,2 Prozent) 		
 5. Banker (21,6 Prozent) 		
 6. Polizisten (20,0 Prozent) 		
 7. Lehrer (11,2 Prozent) 		
 8. Studenten (10,1 Prozent) 		
 9. Juristen (8,7 Prozent) 		
10. Schauspieler (4,6 Prozent) 		
11. Musiker (3,4 Prozent) 		
12. Tagesmütter (2,2 Prozent) 		
13. Arbeitslose (1,8 Prozent) 

Die Ergebnisse entstammen einer Umfrage von Immowelt.de, an der im November 2008 über 1.090 Makler teilgenommen haben.

Über Immowelt.de:

Immowelt.de ist eines der meistbesuchten Immobilienportale im Internet mit monatlich zuletzt 257 Millionen Page Impressions, 53 Millionen Exposé-Aufrufen und über 960.000 Immobilien-Angeboten im Monat. Betreiber ist die Nürnberger Immowelt AG - seit 1991 Anbieter von Software- und Internetlösungen für die Immobilienwirtschaft.

Mit dem Immowelt-Medien-Netzwerk betreibt die Immowelt AG für führende Zeitungen wie WAZ, Münchner Merkur, Tagesspiegel oder Südkurier die regionalen Online-Rubrikenmärkte für Immobilien und ist damit deutschlandweit zusätzlich auf über 50 Zeitungsportalen der exklusive Partner.

Presse-Kontakt:

Immowelt AG, Nordostpark 3-5, 90411 Nürnberg, www.immowelt.de
Barbara Schmid, b.schmid@immowelt.de, Tel.: 0911/520 25-462, Fax:
0911/520 25-15

Original-Content von: Immowelt AG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Immowelt AG

Das könnte Sie auch interessieren: