Deutsche Stiftung Weltbevölkerung

Welt-Aids-Tag
Täglich infizieren sich mehr als 5.200 Erwachsene mit HIV - Stagnation seit 2010
Deutsche Stiftung Weltbevölkerung: "Prävention ist das A und O"

Hannover (ots) - Jeden Tag infizieren sich mehr als 5.200 Erwachsene mit HIV - das sind 1,9 Millionen Menschen jährlich. Die Zahl der HIV-Neuinfektionen unter Erwachsenen ist seit dem Jahr 2010 nicht gesunken. Fortschritte gab es hingegen bei den Aids-Todesfällen: Starben im Jahr 2005 noch rund zwei Millionen Menschen an Aids, waren es im Jahr 2015 1,1 Millionen - ein Rückgang um 45 Prozent. Darauf macht die Deutsche Stiftung Weltbevölkerung (DSW) anlässlich des Welt-Aids-Tages am 1. Dezember aufmerksam. "Der starke Rückgang bei den Aids-Todesfällen zeigt, dass sich Investitionen in die Behandlung der Immunschwächekrankheit auszahlen", sagt DSW-Geschäftsführerin Renate Bähr. "Doch die anhaltend hohen Infektionszahlen unter Erwachsenen machen deutlich: Prävention ist das A und O, um die Epidemie zu beenden. Gerade Jugendliche und vor allem Mädchen in Entwicklungsländern sind einem besonders hohen Risiko ausgesetzt, sich mit HIV zu infizieren. Deshalb müssen sich Aufklärungs- und Verhütungsangebote gezielt an junge Menschen richten und dringend ausgeweitet werden. Hier ist auch die Bundesregierung gefordert!"

Aktionstag in Köln mit Deutschlands größtem Kondom

Die DSW macht auf den großen Handlungsbedarf bei der HIV-Prävention mit einer besonderen Aktion in Köln aufmerksam: In der Innenstadt stellt sie ein neun Meter hohes, durchsichtiges Kondom auf - Deutschlands größtes Zeichen gegen Aids. Das Kondom ist am 30. November von 12 bis 14 Uhr in der Schildergasse zu sehen. Fotos von der Aktion finden Sie ab ca. 14 Uhr unter www.dsw.org

Über die DSW

Die DSW ist eine international tätige Entwicklungsorganisation. Ziel unserer Arbeit ist es, allen Menschen - insbesondere jungen Menschen - den Zugang zu Sexualaufklärung und Verhütung zu ermöglichen. Durch unsere Projekte in Afrika wissen Jugendliche, wie sie ihre Gesundheit schützen und ihre Lebensperspektiven selbst verbessern können. In Deutschland, in Europa und in Afrika begleiten wir politische Entscheidungsprozesse in Fragen der Familienplanung und Gesundheit.

Weitere Infos: die wichtigsten Daten und Fakten zu HIV und Aids http://bit.ly/Info_HIVundAids

Pressekontakt:

Ute Stallmeister
Pressesprecherin
Deutsche Stiftung Weltbevölkerung (DSW)
Hindenburgstr. 25
30175 Hannover
Telefon: 0511 94373-31
Mobil: 0157 86751376
E-Mail: ute.stallmeister@dsw.org
Internet: www.dsw.org
Original-Content von: Deutsche Stiftung Weltbevölkerung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Deutsche Stiftung Weltbevölkerung

Das könnte Sie auch interessieren: