Deutsche Stiftung Weltbevölkerung

Weltbevölkerungstag am 11. Juli
Im Jahr 2050 werden zwei von drei Erdenbürgern in Städten leben
Stiftung Weltbevölkerung: "Zunehmende Urbanisierung bietet Chancen"

Hannover (ots) - Weltweit leben immer mehr Menschen in Städten. Ist heute jeder Zweite der 7,24 Milliarden Erdenbürger ein Stadtbewohner (54 Prozent), werden es im Jahr 2050 voraussichtlich 66 Prozent sein. Besonders stark nimmt die Urbanisierung in Entwicklungs- und Schwellenländern zu, wie die heute veröffentlichten World Urbanization Prospects der Vereinten Nationen zeigen. In diesen Ländern steigt der Anteil der Stadtbewohner den Projektionen zufolge von derzeit 48 Prozent auf 63 Prozent im Jahr 2050. In Deutschland leben schon heute drei von vier Bewohnern (75 Prozent) in Städten, im Jahr 2050 werden es voraussichtlich 83 Prozent sein.

Bessere Versorgung in Städten möglich

Die Verstädterung bietet den Menschen in armen Ländern die Chance auf einen höheren Lebensstandard - wenn eine geplante Stadtentwicklung erfolgt. Beispielsweise können Stadtbewohner leichter einen Zugang zu medizinischer Versorgung, Schulen und anderen öffentlichen Dienstleistungen bekommen, als das auf dem Land möglich ist. In den Metropolen lassen sich solche Angebote mit niedrigeren Pro-Kopf-Kosten als auf dem Land bereitstellen. "Für eine geplante Stadtentwicklung sind gezielte Investitionen in Infrastruktur, Gesundheitseinrichtungen und Schulen notwendig", fordert Renate Bähr, Geschäftsführerin der Stiftung Weltbevölkerung. "Nur so können sich die Menschen aus der Armut befreien."

Über die Stiftung Weltbevölkerung

Die Stiftung Weltbevölkerung ist eine international tätige Entwicklungsorganisation. Sie hilft jungen Menschen, sich selbst aus ihrer Armut zu befreien. Ungewollte Schwangerschaften und Aids verschärfen die Armut und bedeuten für viele Jugendliche den Tod. Deshalb unterstützt die Stiftung Gesundheitsinitiativen sowie Aufklärungs- und Familienplanungsprojekte in Ostafrika und Asien.

Weitere Informationen

   - Internetseite der Vereinten Nationen: 
  http://esa.un.org/unpd/wup2014/
   - Infoblatt mit Highlights der World Urbanization Prospects: 
  http://ots.de/F7GbX
   - Grafiken: 
  http://ots.de/FEW7a
 

Pressekontakt:

Ute Stallmeister
Pressesprecherin
Deutsche Stiftung Weltbevölkerung
Göttinger Chaussee 115 | 30459 Hannover
Telefon: 0511 94373-31 | Fax: 0511 94373-73
E-Mail: ute.stallmeister@dsw.org
Internet: www.weltbevoelkerung.de

Original-Content von: Deutsche Stiftung Weltbevölkerung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Deutsche Stiftung Weltbevölkerung

Das könnte Sie auch interessieren: