Hauptverband der Deutschen Bauindustrie

Bauindustrie-Hauptgeschäftsführer Michael Knipper zur "Woche der Industrie": Bürger sind eingeladen, sich über die Leistungsfähigkeit der Deutschen Bauindustrie ein Bild zu machen

Berlin (ots) - "Die Deutsche Bauindustrie ist das Rückgrat industrieller Wertschöpfung. Sie schafft leistungsfähige Infrastrukturen für Verkehr, Energie und Daten, sorgt für Raum zum Wohnen und Arbeiten und kümmert sich um die Nachwuchsförderung. Darüber kann sich jeder Bürger auf zahlreichen Veranstaltungen während der "Woche der Industrie" selbst ein Bild machen." Mit diesen Worten lädt der Hauptgeschäftsführer des Hauptverbandes der Deutschen Bauindustrie (HDB), RA Michael Knipper, zur "Woche der Industrie" ein, die vom 17. bis zum 25. September mit Veranstaltungen in ganz Deutschland stattfinden wird. Der Hauptverband der Deutschen Bauindustrie, die Bauindustrie-Unternehmen, aber auch die Ausbildungszentren der bauindustriellen Landesverbände beteiligen sich mit zahlreichen Aktionen und Veranstaltungen an der bundesweiten Aktionswoche. Initiator ist das Bündnis "Zukunft der Industrie", das von Bundeswirtschaftsminister Gabriel gemeinsam mit Gewerkschaften und Industrieverbänden ins Leben gerufen worden ist. Der HDB ist Partner dieses Bündnisses.

"Die Veranstaltungen, die wir anbieten, sind sehr vielfältig", ergänzte Knipper, "so werden wir zum Auftakt der Aktionswoche die Baustelle der neuen U-Bahnlinie 5 in Berlin für Schüler und Studenten öffnen. Auch Vertreter aus Wirtschaft und Politik, darunter unter anderem Uwe Beckmeyer, Staatssekretär im Bundeswirtschaftsministerium sowie die Präsidenten des Verbandes Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA) und des HDB, Dr. Reinhold Festge und Dipl.-Ing. Peter Hübner, werden sich vor Ort einen Eindruck von der Baustelle machen. In diesem Zusammenhang machte Knipper auch auf weitere Baustellentouren aufmerksam, wie die Besichtigung des Tunnels Rastatt bei Ötigheim und der Autobahnbaustellen auf der A3 bei Wertheim oder der A13 bei Thiendorf.

Ein weiterer Schwerpunkt der Veranstaltungen liegt im Bereich der Nachwuchsförderung für Bauberufe. "Die bauindustriellen Landesverbände und ihre Ausbildungszentren, aber auch die Unternehmen öffnen ihre Pforten und zeigen den Besuchern, was heute modernes Arbeiten auf dem Bau heißt. Die Aktionen reichen von der "langen Nacht der Ausbildung" in Schrobenhausen, Ausbildungstagen in Essen, Sengenthal und Aalen, über den Bauberufemarkt in Westbrandenburg bis hin zum Besuch des Baubusses, der in zahlreichen Orten in Nordrhein-Westfalen Station macht, darunter Solingen und Grevenbroich, um nur einige Beispiele zu nennen. Die Deutsche Bauindustrie hat viel zu bieten. Das stellen wir in dieser Woche unter Beweis", so Knipper abschließend.

Einen genauen Überblick über alle Veranstaltungen kann man sich im Internet auf der Seite www.ihre-industrie.de verschaffen.

Auch im Internet abrufbar unter: www.bauindustrie.de

Pressekontakt:

Ansprechpartner: Dr. Heiko Stiepelmann
Funktion: Leiter Kommunikation / Pressesprecher
Tel: 030 - 21286 140, Fax: 030 - 21286 189
E-Mail: Heiko.Stiepelmann@bauindustrie.de

Original-Content von: Hauptverband der Deutschen Bauindustrie, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Hauptverband der Deutschen Bauindustrie

Das könnte Sie auch interessieren: