Hauptverband der Deutschen Bauindustrie

Bauindustrie für Beibehaltung der Bauabzugsteuer

Berlin (ots) -

   Die Bauabzugsteuer ist ein wirkungsvolles Instrument zur   
   Eindämmung von Illegalität und Schwarzarbeit 

   Sie sichert die Wettbewerbsfähigkeit des bauindustriellen 
   Mittelstandes 

"Die Angriffe auf die Bauabzugsteuer unter dem Deckmantel des Bürokratieabbaus geht an der Realität vorbei". Mit diesen Worten reagierte heute in Berlin der Hauptgeschäftsführer des Hauptverbandes der Deutschen Bauindustrie, RA Michael Knipper, auf die Forderung einzelner Branchen, die Bauabzugsteuer abzuschaffen. Der deutsche bauindustrielle Mittelstand sehe die Bauabzugsteuer keineswegs als bürokratisches Hemmnis, vielmehr sei sie ein adäquates Mittel zur Sicherung seiner Wettbewerbsfähigkeit gegenüber in- und ausländischer illegaler Konkurrenz.

Die Abzugsteuer habe in der Bauwirtschaft zu einem deutlichen Rückgang der Illegalität beigetragen, erklärte Knipper. Es habe ein Ausleseprozess unter den für die Bauindustrie tätigen Nachunternehmern stattgefunden - mit dem Erfolg, dass inzwischen mehr als 95 % der beauftragten Unternehmen steuerlich gemeldet seien und Freistellungsbescheinigungen vorlegen könnten. Nur in seltenen Fällen sei tatsächlich ein Steuerabzug vorzunehmen.

Die Deutsche Bauindustrie begrüße solche Präqualifikationskriterien als Instrument zur Wiederherstellung fairer Wettbewerbsverhältnisse auf dem deutschen Baumarkt. Zudem habe auch die Prognos AG in ihrem im Auftrag des Bundesfinanzministeriums erstellten Endbericht vom August 2007 die Beibehaltung der Bauabzugsteuer empfohlen.

Auch im Internet abrufbar: www.bauindustrie.de

Ansprechpartner:

Dr. Heiko Stiepelmann
Funktion: Stellv. Hauptgeschäftsführer und
Leiter der Hauptabteilung Volkswirtschaft,
Information und Kommunikation
Tel: 030 - 21286 140,
Fax: 030 - 21286 189
E-Mail: Heiko.Stiepelmann@bauindustrie.de

Original-Content von: Hauptverband der Deutschen Bauindustrie, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Hauptverband der Deutschen Bauindustrie

Das könnte Sie auch interessieren: