medi GmbH & Co. KG

Der gute Vorsatz für das Jahr 2015
Auf die Beine achten

Das neue Jahr bringt viele gute Vorsätze mit sich - im Alltag sollte man immer wieder eine Auszeit nehmen und an die Gesundheit denken. Wer seine Venengesundheit und die Beine wieder in Schwung bringen will, kann dies mit medizinischen Kompressionsstrümpfen ganz einfach tun. Weiterer Text über OTS und www.presseportal.de/pm/23931 / Die ...

Bayreuth (ots) - Mehr auf die Gesundheit achten - das ist ein häufiger Vorsatz im neuen Jahr. Wenn die Beine bei langem Sitzen oder Stehen spannen und anschwellen oder sich schon Krampfadern zeigen, ist jetzt Eigeninitiative gefragt.

Wer auf seine Gesundheit achtet, steigert die Lebensqualität. Dazu zählen auch gesunde, schöne Beine, um aktiv zu sein. Die Venengesundheit ist ein wichtiges Thema. 22 Millionen Menschen leiden an Venenveränderungen und nahezu ein Viertel aller Deutschen im Alter von 18 bis 79 Jahren hat Krampfadern (Quelle: Bonner Venenstudie 2003). Venenleiden machen sich anfangs oft kaum bemerkbar, können unbehandelt jedoch zu einem offenen Bein oder Thrombosen führen. Viele Sanitätshäuser bieten Venenfunktionsmessungen an. Das Ergebnis ist keine Diagnose, kann jedoch erste Hinweise auf eine Venenerkrankung liefern. Phlebologisch tätige Ärzte sind auf Gefäßkrankheiten spezialisiert und können feststellen, ob die Venen richtig arbeiten.

Ohne Nebenwirkungen: Medizinische Kompressionsstrümpfe bei Venenleiden

Gesunde Venen sind straff und fest. Verlieren sie ihre Elastizität und weiten sich, kann das Blut in den Beinen versacken. Die wässrigen Bestandteile treten durch die Venenwand ins Gewebe aus und verursachen Schwellungen. Dann kann der Arzt bei Notwendigkeit medizinische Kompressionsstrümpfe bis zu zweimal jährlich verordnen. Bei starker Beanspruchung oder aus hygienischen Gründen ist auch die Verordnung einer Wechselversorgung möglich. Der Nutzen: Der medizinische, definierte Druck verringert den Venendurchmesser und das Blut wird wieder besser und schneller zum Herzen gepumpt. Entspannte Beine und Füße und ein Rückgang der Schwellungen sorgen wieder für mehr Lebensqualität.

Auch optisch sind medizinische Kompressionsstrümpfe echte Hingucker. Es gibt transparente und blickdichte Ausführungen für Damen (wie mediven elegance oder mediven plus von medi) sowie robuste Varianten für Herren (zum Beispiel mediven active). Für den hohen Tragekomfort sorgen antibakterielle und atmungsaktive Funktionsfasern, die in der Waschmaschine und im Trockner einfach zu pflegen sind.

Der Ratgeber "Alles Wissenswerte zum Kompressionsstrumpf" mit vielen Informationen rund um die Venengesundheit kann kostenlos bei medi angefordert werden: Telefon 0921 912-750, E-Mail verbraucherservice@medi.de, www.ifeelbetter.com (mit Händlerfinder).

medi - das Unternehmen

medi ist mit Produkten und Versorgungskonzepten einer der führenden Hersteller medizinischer Hilfsmittel. Weltweit leisten rund 2.200 Mitarbeiter einen maßgeblichen Beitrag, dass Menschen sich besser fühlen. Die Leistungspalette umfasst medizinische Kompressionsstrümpfe, Bandagen, Orthesen, Thromboseprophylaxestrümpfe, Kompressionsbekleidung, Passteile für Beinprothesen sowie Schuhe und Schuh-Einlagen. Darüber hinaus fließen mehr als 60 Jahre Erfahrung im Bereich der Kompressionstechnologie in die Entwicklung von Sport- und Fashion-Produkten der Marken CEP und ITEM m6. Das Unternehmen liefert mit einem weltweiten Netzwerk aus Distributeuren und eigenen Niederlassungen in über 90 Länder der Welt.

Pressekontakt:

medi GmbH & Co. KG
Medicusstraße 1
95448 Bayreuth
www.medi-corporate.com

Daniel Schwanengrug
PR Manager Unternehmenskommunikation Medical
Telefon 0921 / 912 - 1737
E-Mail d.schwanengrug@medi.de

Original-Content von: medi GmbH & Co. KG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: medi GmbH & Co. KG

Das könnte Sie auch interessieren: