Deutsch-Französisches Jugendwerk (DFJW)

Benachteiligte Jugendliche in den Arbeitsmarkt eingliedern
Das Deutsch-Französische Jugendwerk fördert Maßnahmen zur Weiterqualifizierung
Bildungsträger für Projekte mit Frankreich gesucht!

Berlin (ots) - Die Mobilität junger Arbeitsuchender fördern und ihre Eingliederung in den Arbeitsmarkt erleichtern, das soll das Programm "Transnationale Qualifizierungsprojekte für junge Arbeitsuchende und von Arbeitslosigkeit bedrohte junge Menschen", das vom DFJW koordiniert und aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) finanziert wird.

Das DFJW sucht Bildungsträger in Deutschland, die mit Unterstützung des DFJW für junge Arbeitssuchende aus Deutschland Qualifizierungsmaßnahmen in Frankreich anbieten möchten.

Durch die Teilnahme an einer berufsorientierten Austauschmaßnahme in Frankreich sollen die Vermittlungschancen der Jugendlichen und jungen Erwachsenen auf dem deutschen und europäischen Arbeitsmarkt verbessert werden. Der mindestens achtwöchige Auslandsaufenthalt gliedert sich in zwei Teile: Der erste Teil beinhaltet einen vierwöchigen Sprach- und EDV-Kurs im Nachbarland. Der zweite Teil besteht aus einem mindestens 4-wöchigen Praktikum in französischen Betrieben.

Die Programme richten sich an Jugendliche zwischen 18 und 30 Jahren mit oder ohne Berufs- oder Hochschulabschluss. Sie können auf Arbeitssuche sein, an Orientierungs- oder Zusatzqualifikationsmaßnahmen teilnehmen und auf dem regulären Arbeitsmarkt keinen Ausbildungs- oder Arbeitsplatz gefunden haben. Benachteiligte junge Menschen werden besonders berücksichtigt.

Interessierte Bildungsträger können ihre Projekte bis zum 30. April 2008 beim DFJW einreichen. Das Antragsformular und den Projektaufruf können auf der Internetseite des www.dfjw.org heruntergeladen werden.

Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) unterstützt die Kooperation der zuständigen Arbeitsagenturen und ARGEn. Durch die Vermittlung des DFJW konnten deutsche Bildungsträger in den Jahren 2006/2007 bereits verschiedene ESF-Projekte mit Frankreich erfolgreich durchführen.

Pressekontakt:

DFJW-Pressestelle
Corinna Fröhling
Tel. 030/288 757 32
froehling@dfjw.org

Original-Content von: Deutsch-Französisches Jugendwerk (DFJW), übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Deutsch-Französisches Jugendwerk (DFJW)

Das könnte Sie auch interessieren: