Deutsche Umwelthilfe e.V.

Start der Informationskampagne "Mehrweg ist Klimaschutz"
Einladung zur Pressekonferenz

Berlin (ots) - Die Entscheidung von Coca-Cola aus dem Mehrwegsystem auszusteigen und andere Unternehmen aufzufordern, diesem Beispiel zu folgen, hat die Aufmerksamkeit für unser in Deutschland noch existierendes, weltweit größtes und vielfältigstes Mehrwegsystem gestärkt. Es setzt über Europa hinaus ein klares Zeichen für den Klimaschutz und gegen Ressourcenverschwendung. Gerade deshalb intensiviert die Einwegindustrie derzeit ihre Angriffe auf das Mehrwegsystem und täuscht Verbraucher über die realen ökologischen Folgen ihrer Wegwerfverpackungen. Gleichzeitig hat auch die Bundesregierung ihren Koalitionsvertragsbeschluss zur Einführung einer klaren Kennzeichnung von Einweg und Mehrweg bislang nicht umgesetzt.

Um dem entgegenzutreten und Verbraucher über die tatsächliche Umweltfreundlichkeit wiederverwendbarer Getränkeverpackungen zu informieren, startet die "Mehrweg-Allianz" am morgigen Mittwoch die mit 5.000 Teilnehmern größte Verbraucher-Informationskampagne "Mehrweg ist Klimaschutz". Anlässlich unserer Pressekonferenz möchten wir Sie über die dringend notwendigen gesetzgeberischen Maßnahmen zur Stützung von Mehrweg, über die notwendige Lenkungsabgabe in Höhe von 20 Cent sowie über die seit Jahren von der Politik angekündigte aber nicht umgesetzte klare Kennzeichnung von Einweg und Mehrweg informieren. Über Ihr Kommen würden wir uns freuen und bitten um Rückmeldung per E-Mail an hufeisen@duh.de.

Datum: Mittwoch, 29. April 2015 um 10.00 Uhr 
Ort: Haus der Bundespressekonferenz, Raum 2, Schiffbauerdamm 40, 
10117 Berlin 

Teilnehmer:

   Jürgen Resch, Bundesgeschäftsführer DUH 

   Clemens Stroetmann, Staatssekretär a.D., Geschäftsführer Stiftung 
   Initiative Mehrweg 

   Günther Guder, Geschäftsführender Vorstand des Bundesverbandes des
   Deutschen Getränkefachgroßhandels e.V. 

   Roland Demleitner, Geschäftsführer des Verbandes Private 
   Brauereien Deutschland e.V. 

   Sepp Gail, Vorsitzender des Verbandes des Deutschen 
   Getränke-Einzelhandels 

Pressekontakt:

DUH-Pressestelle, Tel.: 030 400867-22, E-Mail: presse@duh.de

Original-Content von: Deutsche Umwelthilfe e.V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Deutsche Umwelthilfe e.V.

Das könnte Sie auch interessieren: