Deutsche Umwelthilfe e.V.

Das Feinstaubproblem ist noch nicht gelöst: VCD und DUH stellen "Roadmap" zur Senkung der Dieselruß-Emissionen von Nutzfahrzeugen vor

Berlin (ots) - Gemeinsame Einladung zur Pressekonferenz 07.04.2008 Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Kolleginnen und Kollegen, neue Diesel-Pkw sind inzwischen weitgehend mit einem geregelten Partikelfilter gegen krankmachenden Dieselruß ausgestattet und wer seinen alten Diesel mit Filter nachrüstet, erhält eine Förderung vom Staat. Anders liegt die Situation bei Nutzfahrzeugen: Obwohl Lkw, Lieferfahrzeuge und Busse einen ebenso großen Beitrag zur Feinstaub-Problematik beitragen, fehlt es derzeit an Förder- und Anreizprogrammen zur Nachrüstung mit wirksamen Partikelfiltern. Wir möchten Ihnen eine "Roadmap" notwendiger und kurzfristig möglicher Maßnahmen vorstellen, mit der die Luftqualität in den Umweltzonen deutlich verbessert werden kann. Wir stellen Ihnen im Ausland bewährte Förderinstrumente vor und informieren darüber, was die Halter von leichten Nutzfahrzeugen und die Betreiber von Busflotten angesichts drohender Fahrverbote unternehmen sollten. Die Deutsche Umwelthilfe e.V. (DUH) und der Verkehrsclub Deutschland e.V. (VCD) wollen auf der gemeinsamen Pressekonferenz diese Fragen beantworten, die Strategien der Nutzfahrzeughersteller bewerten und einen Überblick über Nachrüstlösungen geben. Ort: Haus der Bundespressekonferenz, Schiffbauerdamm 40, 10117 Berlin, Raum 0107 Datum: Mittwoch, 9. April 2008, 10:00 Uhr Teilnehmer: Jürgen Resch, Bundesgeschäftsführer der DUH Michael Müller-Görnert, Verkehrsreferent des VCD Dr. Gerd Rosenkranz, Leiter Politik und Presse der DUH Zur Pressekonferenz laden wir Sie herzlich ein und freuen uns über Ihr Kommen! Sollten Sie verhindert sein, schicken wir Ihnen das Pressematerial gerne zu. Freundliche Grüße senden Daniel Kluge Dr. Gerd Rosenkranz Pressesprecher des VCD Leiter Politik & Presse Pressekontakt: Daniel Kluge, VCD-Pressesprecher, Fon 030 280351-12, Fax 030 280351-10, Mobil 0171 6052409, E-Mail presse@vcd.org, Internet www.vcd.org Dr. Gerd Rosenkranz, Fon 030 24 00 867 0, Fax 030 24 00 867 19, Mobil: 0171 5660577, E-Mail: rosenkranz@duh.de, Internet www.duh.de Original-Content von: Deutsche Umwelthilfe e.V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Deutsche Umwelthilfe e.V.

Das könnte Sie auch interessieren: