ProSiebenSat.1 Media SE

ProSiebenSat.1 unterstützt DVB-T2 Pilotprojekt in Berlin

Unterföhring (ots) -

   - Digital-terrestrisches Pilotprojekt in Berlin gestartet
   - Sender ProSieben HD mit im Testballon 

Unterföhring, den 06. Oktober 2014 - MEDIA BROADCAST hat heute in Berlin ein Pilotprojekt zur Erprobung des neuen DVB-T2-Standards gestartet. Der Testbetrieb ist ein wichtiger Schritt für den gezielten Aufbau einer DVB-T2-Plattform für das digital-terrestrische Fernsehen der Zukunft. Daher unterstützt ProSiebenSat.1 das Pilotprojekt mit dem Sender ProSieben in HD im Testbetrieb, der für eine Dauer von 18 Monaten vorgesehen ist.

Der DVB-T2-Pilot bildet die gesamte Broadcast-Systemkette vom Sender bis zum Endgerät inklusive der entsprechenden Service-Plattform ab. Dabei werden sämtliche Systemparameter erprobt und analysiert, um den reibungslosen Betrieb der für 2016 geplanten DVB-T2 Plattform sicherzustellen.

Die ProSiebenSat.1-Gruppe hat sich seit der Einführung der digital-terrestrischen Verbreitung durchgehend für diesen Verbreitungsweg engagiert und ihn dadurch sichergestellt. "ProSiebenSat.1 ist sehr an der technischen Weiterentwicklung der terrestrischen Verbreitung interessiert und beteiligt sich intensiv an den Abstimmungen über DVB-T2 mit den Bedarfsträgern", sagt Conrad Albert, Vorstand ProSiebenSat.1 zum Engagement der Mediengruppe. "Ein langfristiges Engagement der ProSiebenSat.1-Gruppe für DVB-T2 ist an regulatorisch wie ökonomisch sinnvolle Rahmenbedingungen geknüpft. Als nächstes benötigen wir Planungssicherheit durch die Zuordnung der benötigten Frequenzen für den Rundfunk."

Pressemitteilung online:

www.ProSiebenSat1.com

Pressekontakt:

Ansprechpartner:

Jasmin Mittenzwei
Konzernkommunikation
Tel. +49 [0] 89/9507-8890
Fax +49 [0] 89/9507-8826
jasmin.mittenzwei@prosiebensat1.com

ProSiebenSat.1 Media AG
Medienallee 7
D-85774 Unterföhring
Original-Content von: ProSiebenSat.1 Media SE, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ProSiebenSat.1 Media SE

Das könnte Sie auch interessieren: