DIB Deutsche Industrievereinigung Biotechnologie

EU-Gipfel in Barcelona: Positives Signal für die Biotechnologie / Nächste Zeile bleibt frei

    Frankfurt am Main (ots) - Die EU-Staats- und Regierungschefs
unterstützen die Life-Science- und Biotechnologie-Strategie der
Europäischen Kommission voll und ganz. Dies wurde auf dem EU-Gipfel
von Barcelona am 15./16. März dieses Jahres deutlich.
    
    Die Deutsche Industrievereinigung Biotechnologie (DIB) sieht darin
ein positives Signal für die Zukunft. "Die Biotechnologie bietet die
Chance, globale Probleme in den Bereichen Gesundheit, Alter,
Ernährung, Umwelt und Nachhaltige Entwicklung zu lösen", so Dr. Jens
Katzek, Geschäftsführer der DIB. "Daher ist es begrüßenswert, dass
die Regierungschefs das wirtschaftliche und ökologische Potenzial
dieser Technologie ausdrücklich anerkannt haben".
    
    Ende Januar 2002 hatte die Europäische Kommission ihre Strategie
für die künftige Entwicklung der Biowissenschaften und der
Biotechnologie in Brüssel vorgestellt. Die DIB bezeichnet diese als
einen wichtigen Meilenstein auf dem Weg zum selbstgesteckten Ziel,
die EU bis zum Jahr 2010 zum wettbewerbsfähigsten und dynamischsten
wissensbasierten Wirtschaftsraum der Welt zu machen. Dieses Ziel
hatten die Regierungschefs im Herbst 2000 auf dem Gipfel in Lissabon
formuliert.
    
    Nach Auffassung der DIB sollte der 30 Punkte umfassende
Aktionsplan des Strategiepapiers zügig umgesetzt werden.
Beispielsweise müssen die gesetzlichen Rahmenbedingungen
ausgestaltet, Kooperationen zwischen den Regionen gefördert sowie
Forschung und Start-up-Firmen unterstützt werden. "Die EU-Kommission
hat bereits klargestellt: Die Verantwortung für die Umsetzung liegt
nicht nur in Brüssel, sie muss auch in den Mitgliedstaaten geleistet
werden. Deutschland braucht daher dringend eine nationale
Biotech-Strategie mit realistisch gesetzten Zielen, einer
widerspruchsfreien Politik und Nachvollziehbarkeit für den
Verbraucher", so Katzek.
    
    
ots Originaltext: Verband der Chemischen Industrie
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de


Kontakt:
Dr. Elke Ditterich,
Verband der Chemischen Industrie,
Pressestelle,
Tel. 069/2556-1438,
Fax: 069/2556-1613,
E-Mail: ditterich@vci.de

Original-Content von: DIB Deutsche Industrievereinigung Biotechnologie, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: DIB Deutsche Industrievereinigung Biotechnologie

Das könnte Sie auch interessieren: