new business

Vermarkter von TV-Sendern und Verlagen planen Online-Allianz

    Hamburg (ots) - Vier große deutsche Werbevermarkter haben ein neues Joint Venture bei der EU-Kommision zur Prüfung angemeldet. Das bestätigte die Kommission dem Hamburger Medienmagazin 'new business' (www.new-business.de). Bei den beteiligten Unternehmen handelt es sich um G+J EMS (Gruner + Jahr), Tomorrow Focus (Burda), SevenOne Media (ProSiebenSat.1) und IP Deutschland (RTL).

    Zweck der Allianz ist es, gemeinsam neue Online-Werbeformen zu entwickeln. Es gehe dabei um Display-Werbung und nicht um Bewegtbild, wie eine IP-Sprecherin betonte. Weitere Details nannte sie nicht, aber Insider gehen davon aus, dass die deutschen Vermarkter mit ihrem Gemeinschaftsprojekt ein Gegengewicht zur Dominanz von Google im Online-Markt bilden wollen. Eine Entscheidung der EU-Kommission über die beantragte Genehmigung ist frühestens für den 21. Januar 2010 zu erwarten.

Pressekontakt:
new business
Volker Scharninghausen
Telefon: 0178-2319953
scharninghausen@new-business.de

Original-Content von: new business, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: new business

Das könnte Sie auch interessieren: