Kiekert AG

Kiekert AG: 20 Mio. Euro Eigenkapitalerhöhung

Dr. Karl Krause, Vorstandsvorsitzender der Kiekert AG, Weltmarktführer für Seitentürschlösser. Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Abdruck bitte unter Quellenangabe: "obs/Kiekert AG"

    Heiligenhaus (ots) -

    - 20 Mio. Euro Eigenkapitalerhöhung bei Auto-Zulieferer Kiekert AG     - Kiekert geht gestärkt ins nächste Geschäftsjahr     - Geschäftsplan 2007/2008 steht

    Mit neuen Eigentümern, neuem Management und einem tragfähigen Restrukturierungskonzept ist die Kiekert Gruppe, ein führender Hersteller von Schließsystemen für die Automobilindustrie, nun auf dem Weg in eine stabilere Zukunft. Wie der Vorstand der Kiekert Gruppe heute mitteilte, erhöht das Unternehmen sein Eigenkapital um 20 Millionen Euro.

    Mit der Eigenkapitalerhöhung haben die Investoren der Kiekert Gruppe jetzt grünes Licht gegeben für den Geschäftsplan 2007/2008, der Basis der weiteren Sanierung des Unternehmens. Ein Mehrjahresplan, der auch eine langfristig angelegte globale Wachstumsstrategie beinhaltet, befindet sich in der finalen Ausarbeitung.

    Vor rund einem Jahr hatte das Investorenkonsortium bestehend aus dem Traditionsbankhaus Morgan Stanley und den Beteiligungsgesellschaften Bluebay Asset Management und Silver Point Capital die Kiekert Gruppe vom Vorgänger-Investor Permira übernommen. Bereits während der ersten zwölf Monate seit dem Eigentümerwechsel konnte das Unternehmen eine sehr positive Entwicklung verbuchen. Mit der nun beschlossenen Eigenkapitalerhöhung kann Kiekert den Weg der Gesundung fortsetzen. In 2007 wird das Unternehmen erwartungsgemäß erstmals wieder die EUR 500 Millionen Umsatzmarke überschreiten.

    "Durch nachhaltige Restrukturierungen im operativen Bereich haben wir die Kiekert Gruppe in ein wirtschaftlich tragfähiges Geschäftsmodell überführt. Mit der Eigenkapitalerhöhung stellen die Investoren die Mittel für den Turnaround zur Verfügung. Der Geschäftsplan 2007/2008 ist finalisiert. Und auch für die nächsten fünf Jahre ist der Business Plan in Vorbereitung, den wir voraussichtlich Ende des Jahres beschließen werden. Von der jetzt eingeleiteten Situation der Stabilisierung zielen wir künftig auf globale Expansion und Wachstum. Von nun an schauen wir nur nach vorne", erklärt Kiekert Vorstandsvorsitzender Dr. Karl Krause. "Auf dem Weg der Wiederherstellung der Wirtschaftlichkeit danke ich allen Beteiligten. Unsere Investoren, Kunden, Mitarbeiter und Arbeitnehmervertreter haben uns gleichermaßen den Rücken gestärkt und ermöglichen uns Handlungsfähigkeit zum Wohle des Unternehmens."

    Im laufenden Jahr sind zahlreiche Restrukturierungsinitiativen angestoßen und zum Teil bereits erfolgreich abgeschlossen worden, darunter die Konsolidierung von Standorten in England und den USA. In Deutschland wurden in 2007 auf sozialverträglicher und freiwilliger Basis fast 15 Prozent des Personals eingespart. Ähnliche Zielgrößen setzt die Kiekert Gruppe zur Strukturkostenverbesserung gegenwärtig weltweit um. Profitiert von der Restrukturierung haben auch die Kiekert Standorte in Mexiko und Tschechien durch Investitionsmittel, die in den Ausbau der Produktion und Entwicklungseinrichtungen fließen. Außerdem hat Kiekert inzwischen seine Niederlassung in Shanghai etabliert. Von dort aus koordiniert das Unternehmen seine regionalen Beschaffungs- und Engineering-Aktivitäten. Von Shanghai aus sollen auch zukünftige regionale Wachstumsbestrebungen ausgehen.

    Anmerkung für die Redaktion:

    Mit Blick auf die Produktionsvolumina dominiert Kiekert im Marktsegment der Seitentürschlösser für PKW und leichte Nutzfahrzeuge und befindet sich unter den Top-Drei der führenden Schlosshersteller weltweit. Das Weltmarkt-Volumen für Seitentürschlösser beträgt über 220 Millionen Stück. An diesem Markt partizipiert Kiekert mit über 16 Prozent.

    Die Kiekert Gruppe beschäftigt rund 4.000 Mitarbeiter weltweit, darunter etwa 1.350 am Hauptsitz in Heiligenhaus. Kiekert unterhält Produktionsstandorte in Deutschland, der Tschechischen Republik, USA und Mexiko. Darüber hinaus befinden sich Vertriebsniederlassungen und Beteiligungsgesellschaften in den großen Zentren und Wachstumsmärkten der Automobilindustrie. In 2006 erwirtschaftete die Kiekert Gruppe weltweit einen Jahresumsatz von 476 Millionen Euro.

Pressekontakt:
Christiane Bourquin
Tel  +49 (0)221 53 41 088 31
Fax  +49 (0)221 53 41 088 44
presse-kiekert@pr-people.de

Original-Content von: Kiekert AG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kiekert AG

Das könnte Sie auch interessieren: