Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft

Stifterverband widerspricht Bundesverband: Neues Stipendiensystem ist zielführend und innovativ

Essen (ots) - Der Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft hält die heute vom Bundesverband Deutscher Stiftungen geäußerte Kritik am geplanten nationalen Stipendiensystem für ungerechtfertigt. Darin hatte der Bundesverband moniert, Stiftungen seien "keine Goldesel". Sie hätten zudem keine Mitgestaltungsmöglichkeiten bei der Stipendienvergabe im nationalen Modell.

Der Stifterverband teilt diese Einschätzungen nicht. Im Gegenteil, der Stifterverband und viele der von ihm verwalteten Stiftungen betrachten das neue Modell als zielführende und innovative Kooperationsform in Public Private Partnership, mit der in Deutschland wesentlich mehr Studienstipendien generiert werden können als in der Vergangenheit. Der Generalsekretär des Stifterverbandes, Andreas Schlüter, sagte: "Wir bedauern ausdrücklich, dass sich die von uns verwalteten Stiftungen, die in dem neuen Modell große Chancen sehen, durch den Bundesverband nicht repräsentiert fühlen."

Pressekontakt:


Michael Sonnabend
Telefon: 0201/8401-181
E-Mail: michael.sonnabend@stifterverband.de
Original-Content von: Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: