Global Nature Fund

Trainingskurs für Feuchtgebietsmanagement am Bodensee vom 4. - 9. Juni 2002

    Radolfzell (ots) -
    
    Experten und Entscheidungsträger aus ganz Europa sind zu einem
Fachseminar über nachhaltiges Management von Feuchtgebieten und
Flachwasserseen eingeladen. Das einwöchige Seminar wird von der
Bodensee-Stiftung koordiniert und findet vom 4. - 9. Juni 2002 am
Bodensee statt.
    
    Der Kurs richtet sich an Personen aus Verwaltung, Politik,
Wissenschaft und Umweltverbänden, die sich mit Fragen des
integrierten und nachhaltigen Managements von Feuchtgebieten und
Flachwasserseen in Europa beschäftigen. Das attraktive
Seminarprogramm umfasst sowohl Vorträge als auch Exkursionen mit den
Schwerpunkten: Management und Wiederherstellung von Seen und
Feuchtgebieten, Pflanzenkläranlagen, nachhaltiger Tourismus und
ökologische Landwirtschaft.
    
    Zu den Referenten zählen u.a. Dr. Tobias Salathé,
Europa-Koordinator der internationalen RAMSAR Konvention über
Feuchtgebiete, Dr. Heinz-Gerd Schröder vom Institut für Seenforschung
in Langenargen und Harald Jacoby, Experte für Schutzgebietsmanagement
der Bodensee-Stiftung. Die Exkursionen führen zu einen Bio-Bauernhof,
einem regionalen Bauernladen, einem Eco-Campingplatz, einer
Pflanzenkläranlage, an die erfolgreich sanierten Oberschwäbischen
Seen sowie zum 767 ha großen, mit dem Europadiplom des Europarates
als besonders wertvolles Feuchtgebiet ausgezeichneten "Wollmatinger
Ried".
    
    Für den Trainingskurs wird keine Teilnahmegebühr erhoben. Für
Hotel (5 Übernachtungen), Verpflegung und Transport (Busexkursionen)
bietet die Bodenseestiftung ein Komplettpaket zum Preis von 370 EUR
pro Teilnehmer an. Veranstaltungsort ist die baden-württembergische
Gemeinde Bodman-Ludwigshafen am Bodensee.
    
    Das detaillierte Programm des Trainingskurses und die
Anmeldeformulare können bei der Bodenseestiftung oder beim GNF
(Adressen siehe unten) angefordert oder direkt von der Projektwebsite
www.livingwetlands.org heruntergeladen werden.
    
    Der Trainingkurs findet im Rahmen des vom Global Nature Fund (GNF)
koordinierten und vom EU-LIFE Programm geförderten Vorhabens "Living
Lakes: Nachhaltiges Management von Feuchtgebieten und
Flachwasserseen" statt. Ziel des Gesamtprojektes ist der Entwurf und
die Umsetzung eines Feuchtgebietsmanagementplanes für die
Projektgebiete La Nava und Boada in Spanien und die Nestos-Seen in
Nordost-Griechenland in Zusammenarbeit mit der lokalen Bevölkerung.
Ein weiteres Hauptanliegen des Vorhabens ist die europaweite
Verbreitung von Wissen zu Feuchtgebieten und Flachwasserseen und
deren nachhaltigem Management.
    
    
ots Originaltext: Global Nature Fund
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de


Bodensee Stiftung
Paradiesstrasse 13
D-78462 Konstanz
Tel:  +49 (0)7531 90 98-0
Fax:  +49 (0)7531 90 98-77
E-mail: office@bodensee-stiftung.org
Website: www.bodensee-stiftung.org

Original-Content von: Global Nature Fund, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Global Nature Fund

Das könnte Sie auch interessieren: