kress.de

Der kressreport analysiert die Lage beim Kölner Zeitungshaus M. DuMont Schauberg

Heidelberg (ots) - Bei M. DuMont Schauberg (MDS) geht es Schlag auf Schlag: Im Januar hat Christoph Bauer als Vorstandschef die Regie beim Kölner Zeitungshaus übernommen, kurze Zeit später stellte das Unternehmen seine Zugehörigkeit zum Gesellschafterkreis des Online-Vermarkters OMS zur Disposition und gerade eben hat es angekündigt, die Lokalberichterstattung von "Kölner Stadt-Anzeiger" und "Kölnischer Rundschau" teilweise zu bündeln. 30 Stellen sollen im Zuge dieses Prozesses verschwinden.

Der Mediendienst kressreport nimmt die vielen Veränderungen in seiner aktuellen Ausgabe 5/2014 zum Anlass für eine Baustellenbesichtigung in Köln und an den anderen MDS-Standorten. Welche Duftmarken hat der neue Chef schon gesetzt? Wie sieht seine Strategie aus? Und wie gut hat das Unternehmen überhaupt das Debakel der "Frankfurter Rundschau" weggesteckt, die im Jahr 2012 in die Insolvenz ging?

Veränderungen stehen nach Informationen des kressreports auch im MDS-Vorstand an: Franz Sommerfeld, zuständig für Redaktion, wird ihn mit Erreichen des 65. Lebensjahres im August oder kurze Zeit später verlassen. Welches weitere Vorstandsmitglied sich mit großer Wahrscheinlichkeit bald verabschieden wird, lesen Abonnenten des kressreports in der aktuellen Ausgabe, die am 21. März erscheint.

Pressekontakt:

Henning Kornfeld
Redaktion kress

Waldhofer Straße 102
69123 Heidelberg

Neue Telefonnummer: +49 6221 673 259 7
E-Mail: henning.kornfeld@kress.de

Original-Content von: kress.de, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: kress.de

Das könnte Sie auch interessieren: