kress.de

kressreport: Springer Verlag geht mit neuem Auto-Portal ins Netz

Heidelberg (ots) - Springer-Zeitschriftenvorstand Dr. Andreas Wiele kündigt in der aktuellen Ausabe des Medien-Branchendienstes "kressreport" (EVT: 16.03.01) ein neues Internet-Portal unter der Dachmarke "Auto Bild" an. Geplant sind Kooperationen mit allen großen deutschen Automobilherstellern. Die Gespäche hierfür laufen. Bis Herbst, hofft Wiele, stehe das neue Portal. "Hier wollen wir ein vollständiges Content-Angebot und alle E-Commerce-Möglichkeiten rund um des Deutschen Lieblingsspielzeug liefern", sagte er dem "kressreport". Darunter fielen dann sowohl der Neu- wie der Gebrauchtwagenhandel, aber auch so bodenständige Dienstleistungen wie die Vermittlung von Auto-Versicherungen. Mehr als 10 Mio. DM will Springer in sein neues Projekt investieren. Damit soll unter anderem eine eigene, zehnköpfige Redaktion unter der Leitung von "Auto Bild"-Chefredakteur Peter Felske aufgebaut werden. Verantwortlicher Verlagsleiter ist Klaus Kilian. Bis 2003 soll der Break-even erreicht sein. Die Einführung eines Internet-Portals auf der Basis eines bestehenden Zeitschriften-Titels interpretiert Wiele als "Lernmodell" für den Springer Verlag: "Wenn wir merken, dass es funktioniert, werden wir uns nach und nach auch andere Segmente vornehmen." Doch auch im traditionellen Zeitschriften-Markt will der neue Springer-Vorstand nicht untätig bleiben. Der Anfang des Jahres erschienenen "Auto Bild Motorsport" sollen in den nächsten Monaten zwei weitere Titel folgen. Das komplette Interview steht im "kressreport" Nr. 11/2001, Erstverkaufstag 16. März 2001. ots Originaltext: kressreport Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Rückfragen: Torsten Zarges, kressreport Fon: 06221 / 33 10-310 Fax: 06221 / 33 10-333 mailto:torsten.zarges@kress.de kress verlag gmbh Im Breitspiel 5 69126 Heidelberg Original-Content von: kress.de, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: kress.de

Das könnte Sie auch interessieren: