Plan International Deutschland e.V.

Patenschaften für Mädchen und Jungen in Mosambik und Ruanda Unterstützung für nachhaltige Programmarbeit des Kinderhilfswerks Plan

    Hamburg (ots) - Das Kinderhilfswerk Plan erweitert seine Programmarbeit in Mosambik und Ruanda. Ab sofort können dort Patenschaften für Mädchen und Jungen übernommen werden. Über die Patenschaften werden die Selbsthilfeprogramme in diesen afrikanischen Ländern finanziert. Sie kommen den Kindern, ihren Familien und Gemeinden zugute. So werden dringend benötigte Projekte in den Bereichen Bildung, Gesundheit, Ernährung, Lebensumfeld und Einkommen schaffende Maßnahmen möglich. Insbesondere für Mädchen ist eine Patenschaft ein kaum schätzbarer Wert. Eine solche Verbindung zu einer Patin oder einem Paten in Deutschland stärkt das Selbstvertrauen - eine wichtige Voraussetzung für ihren Weg in eine gute Zukunft, heraus aus vielfacher Benachteiligung.

    Marianne M. Raven, Geschäftsführerin von Plan Deutschland: "Gerade Mädchen sind in Mosambik und Ruanda stark benachteiligt. In Mosambik liegt die Alphabetisierungsrate nur bei knapp über 50 Prozent. Der Anteil der Frauen ist noch viel niedriger. Auch in Ruanda muss die Bildungssituation verbessert werden. Hinzu kommt, dass über 800.000 Mädchen und Jungen durch den Bürgerkrieg zu Waisen wurden und von den Kriegserlebnissen traumatisiert sind. Wir müssen vor allem elternlose Mädchen schützen und ihnen mit Schul- und Berufsausbildungen zu einer guten Zukunft verhelfen."

    2006 hat Plan in Mosambik mit der Entwicklungszusammenarbeit begonnen und unterstützt seither rund 6.000 Familien. Die größten Probleme im Land sind die mangelhafte gesundheitliche Versorgung sowie die Gefahr einer Ansteckung mit HIV/Aids. Nur etwa ein Viertel der Menschen hat Zugang zu sauberem Trinkwasser. In Ruanda hat Plan im Januar 2007 mit der Arbeit begonnen. Schwerpunkte sind der Aufbau eines Gesundheitszentrums sowie eines Zentrums für berufsbildende Maßnahmen für Waisen. Zudem sollen Schulen gebaut und ausgestattet werden.

    Weitere Informationen unter www.plan-deutschland.de

Pressekontakt:
Pressestelle Plan International Deutschland e. V.
Bramfelder Str. 70
22305 Hamburg
Ute Kretschmann Tel: 040 - 61140- 152 / -251
Claudia Ulferts Tel: 040 - 61140- 267
presse@plan-deutschland.de

Original-Content von: Plan International Deutschland e.V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Plan International Deutschland e.V.

Das könnte Sie auch interessieren: