WJD Wirtschaftsjunioren Deutschland

Wirtschaftsjunioren laden ein zum Runden Tisch der Werte
WJD formulieren den Johannisberger Appell

Berlin (ots) - Unter dem Eindruck der jüngsten Terroranschläge haben die Wirtschaftsjunioren Deutschland (WJD) auf ihrer Delegiertenversammlung auf dem Wuppertaler Johannisberg am 15.9.2001 beschlossen, eine weltweite Diskussion über zivilisationsstiftende Werte zu initiieren. Sie rufen zu einem Dialog zum Schutz von Freiheit und Toleranz auf. Im festen Willen, aktiv an Lösungen mitzuarbeiten, laden die Wirtschaftsjunioren Vertreter der Politik, der Religionsgemeinschaften, und der Wirtschaft, zu einem Runden Tisch am 29.09.2001 in Berlin ein. Gibt es einen kulturübergreifenden Wertekonsens? Wie sieht er aus? Welche Werte können verschiedene Gruppen darin verankern? Diese Fragen werden am 29. September in Berlin diskutiert und wir möchten Sie herzlich einladen, an dieser wichtigen Runde teilzunehmen. Im Johannisberger Appell erklären sie: "Das weltweite Handeln ist ein Garant für ein friedliches Miteinander in der Welt. Auch vor diesem Hintergrund ist der Angriff auf das World Trade Center und das Morden unschuldiger Menschen in den USA besonders verabscheuungswürdig. Wir brauchen einen Wertekonsens, der Nationen, Religionen und Kulturen verbindet. Gegenseitiges Interesse, Respekt vor dem Anderssein, Vertrauen und soziale Verantwortung sind dafür Voraussetzungen Die Toten der Terroranschläge sind Opfer von Fanatikern. Pauschale Urteile gegen Völker und Religionen sind unangebracht. Wir müssen den Völkern und Glaubensgemeinschaften die Möglichkeit geben, sich von Fanatikern zu distanzieren. Hass und Gewalt gegen Völker dürfen auf keinen Fall geschürt werden, - nicht durch religiöse Intoleranz, - nicht durch kulturelle Vorurteile, - nicht durch tendenziöse Berichterstattung. Der Blick muss sich nun auf unsere Gemeinsamkeiten richten, um die Ursachen für Hass zu erkennen und zu beseitigen. Es zählt nicht was die Menschen trennt, sondern was sie verbindet." ots Originaltext: Wirtschaftsjunioren Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Für Rückfragen: Martin Karren, Bundesvorsitzender der WJD, Tel.: 0172/ 6 80 05 57 Berit Heintz, Pressesprecherin, Tel.: 030/ 2 03 08 15 16 Original-Content von: WJD Wirtschaftsjunioren Deutschland, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: