CareerBuilder Germany GmbH

CareerBuilder Umfrage: Zwei von fünf Arbeitnehmern hatten schon mal ein Kollegen-Date

Frankfurt (ots) - Der Valentinstag steht vor der Tür. Zeit für die jährliche CareerBuilder Umfrage vom Januar 2014 unter 1.000 Teilnehmern zum Thema Romantik am Arbeitsplatz. Von Schwärmereien und Flirts über Dates und Affären bis hin zur ernsthaften Partnerschaft oder gar Heirat unter Kollegen - die Bandbreite der zwischenmenschlichen Beziehungsvarianten im beruflichen Umfeld ist vielfältig. Und das ist auch nicht verwunderlich: 44 Prozent der Deutschen arbeiten, wie eine CareerBuilder Umfrage vom Juni 2013 ergeben hat, mehr als 40 Stunden die Woche. Genug Zeit, um sich kennen und lieben zu lernen.

   - 18% waren schon mehrmals mit Kolleg(inn)en aus.
   - 20% schwärmen aktuell für eine Kollegin oder einen Kollegen.
   - 27% sind mit einer Kollegin oder einem Kollegen verheiratet. 

Liebe und die Konsequenzen

Über eines muss man sich im Klaren sein: Eine Büro-Romanze kann die unterschiedlichsten Konsequenzen haben. Für 27 Prozent der Befragten endete die Beziehung mit einer Kollegin oder einem Kollegen im Hafen der Ehe. Fünf Prozent hingegen gaben auch an, dass sie aufgrund einer solchen Beziehung am Ende den Job wechseln mussten.

Beflügelt oder berechnend?

47 Prozent der Umfrageteilnehmer, die bereits ein Kollegen-Date hatten, hatten dies mit einem ranghöheren Kollegen. Bei 26 Prozent war dieser ranghöhere Kollege sogar der oder die eigene Vorgesetzte. 16 Prozent gaben zudem an, dass diese neue Dimension im beruflichen Miteinander ihre Karriere beflügelt hat. Offen bleibt allerdings, wie viel Kalkül im Einzelfall hinter diesem Karriere-Kick durch Beziehung steckte.

Kein Mangel an Gelegenheiten

Die meisten Beziehungen unter Kollegen (39 Prozent) entspinnen sich einfach aus der täglichen Zusammenarbeit oder bei zufälligen Treffen außerhalb der Arbeit (27 Prozent). Andere Möglichkeiten sind Firmenfeiern (7 Prozent), das gemeinsame Feierabend-Bier (5 Prozent) oder Dienstreisen (4 Prozent).

Kleine Geheimnisse

Die meisten Befragten, gaben an, ehrlich mit ihrer Kollegen-Beziehung umgegangen zu sein. 38 Prozent jedoch hielten ihre Büro-Romanze geheim. Die Hälfte der Umfrageteilnehmer war schon einmal in der mehr oder weniger unangenehmen Situation, bei einem entsprechenden Date zufällig einen anderen Kollegen oder eine Kollegin getroffen zu haben. Besonders unangenehm war dieses Zusammentreffen für die 31 Prozent unter den Ertappten, die ihre Beziehung eigentlich geheim halten wollten. Sie gaben vor, kein romantisches Date zu haben.

So gehen Sie damit um, wenn's im Büro funkt:

   - Werfen Sie einen Blick in die Unternehmensleitlinien: Einige 
     Unternehmen haben sehr strenge Vorschriften, was Beziehungen 
     unter Kollegen angeht. Machen Sie sich mit den Richtlinien 
     vertraut, bevor aus einer beruflichen Beziehung eine private 
     wird.
   - Lassen Sie Vorsicht walten: Manche Romanzen halten ein Leben 
     lang, andere enden im Desaster. 7 Prozent der Umfrageteilnehmer 
     mussten schon mal einen Job aufgeben, weil eine Beziehung mit 
     einem Kollegen oder einer Kollegin in die Brüche gegangen war. 
     Nehmen Sie sich ausreichend Zeit, zu entscheiden, ob diese 
     Beziehung auch eine Zukunft haben kann.
   - Trennen Sie Berufliches von Privatem: Wenn Sie sich einmal für 
     eine Beziehung mit einer Kollegin oder einem Kollegen 
     entschieden haben, dann sollten Sie diese Trennung strikt 
     einhalten. Vermeiden Sie Turteleien am Arbeitsplatz und 
     involvieren Sie andere Kollegen nicht in etwaige 
     Beziehungsprobleme.
   - Vermeiden Sie die Facebook-Falle: Seien Sie vorsichtig, was Sie 
     über Ihre neue Beziehung in Sozialen Netzwerken preisgeben. Sie 
     könnten Ihre Romanze im Kollegenkreis früher publik machen, als 
     Ihnen lieb ist. 

Über die CareerBuilder Germany GmbH

Seit Oktober 2011 vereint der international tätige Lösungsanbieter für integriertes Recruiting CareerBuilder in Deutschland die Marken JobScout24 und CareerBuilder unter einem Dach.

Im Zentrum des gemeinsamen Angebotes steht die bedarfsorientierte Beratung für den richtigen Recruiting-Mix. Das Resultat sind maßgeschneiderte Lösungen, die mit Produkten für Employer Branding, Social Recruiting oder mobiles Internet weit über die klassische Online-Stellenanzeige hinausreichen.

Das CareerBuilder gehört zu Gannett Co., Inc. (NYSE:GCI), Tribune Company and The McClatchy Company (NYSE:MNI).

Weitere Informationen finden Sie unter www.careerbuilder.de und www.jobscout24.de

Pressekontakt:

Alexandra Schiekofer
CareerBuilder Germany GmbH
alexandra.schiekofer@careerbuilder.com
089/3803-8413

Original-Content von: CareerBuilder Germany GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: CareerBuilder Germany GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: