Vier Pfoten - Stiftung für Tierschutz

Pelzernte in Schleswig-Holstein
Bis Weihnachten werden 40.000 Nerze getötet

Hamburg (ots) - Mit einer Mahnwache protestieren Mitglieder der internationalen Tierschutzorganisation VIER PFOTEN e.V. ab Donnerstag, den 30.11.2000 ab 7 Uhr vor dem Kieler Umweltministerium gegen die Tötung von vielen Tausend Nerzen in diesen Tagen. Allein in Schleswig-Holstein werden jährlich etwa 40.000 Nerze vergast oder vergiftet, um anschließend ihre Felle für die Pelzmode zu verarbeiten. Ein an die Wand des Ministeriums projiziertes Dia von abgepelzten Tierkörpern dokumentiert den grauenvollen und unsinnigen Tod der Nerze. Ein Tor aus Nerzkäfigen umrahmt den Eingang des Ministeriums und zeugt von der qualvollen Haltung der Tiere. "Wir bitten den zuständigen Umweltminister Klaus Müller hiermit um einen Gesprächstermin, in der Hoffnung, dass er sich unseren Forderungen stellt," erläutert Anette Nomann, Wildtier-Expertin der VIER PFOTEN. "Die Tötung der in Schleswig-Holsteins Pelztierfarmen gefangenen Tiere können wir nicht mehr verhindern. Aber wir wollen sie nicht unbemerkt geschehen lassen. Unser Appell richtet sich vor allem an die verantwortlichen Politiker, endlich durch einen entsprechenden Erlass zur Pelztierhaltung zumindest ein Minimum an Tierschutz für die in Farmen gehaltenen Tiere zu gewährleisten." Gleichzeitig appellieren die VIER PFOTEN an den Umweltminister, sich auf Bundesebene für ein Verbot der Pelztierhaltung einzusetzen, so wie es in anderen Ländern Europas, beispielsweise England, bereits existiert. Erst vor vier Wochen gelang es den VIER PFOTEN durch ihre Proteste, eine Nerzfarm in Maasholm, in der 600 Tiere unter skandalösen Bedingungen gehalten wurden, schließen zu lassen. Diesen Erfolg bezeichnet Anette Nomann, VIER PFOTEN, als "Anfang einer landesweiten Kampagne gegen die Pelztierzucht in Schleswig-Holstein. Auch die heutige Mahnwache wird nicht die letzte Aktion sein. Immerhin gibt es in Schleswig-Holstein noch mindestens sechs Nerzfarmen, womit das Land neben Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen zu den Bundesländern mit den meisten Nerzfarmen zählt." Ort der Mahnwache: Umweltministerium Kiel, Mercartorstr. 3, 24106 Kiel ots Originaltext: Vier Pfoten e.V. Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Kontakt: Anette Nomann, Wildtier-Expertin, Tel.: 0171-491 07 84 Beate Schüler, Referentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Tel.: 040-399 249-30, 0171-5508261 Vier Pfoten, Große Brunnenstr. 63a, 22763 Hamburg, E-Mail: office@vier-pfoten.de Original-Content von: Vier Pfoten - Stiftung für Tierschutz, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Vier Pfoten - Stiftung für Tierschutz

Das könnte Sie auch interessieren: