Vier Pfoten - Stiftung für Tierschutz

EDEKA blind beim Tierschutz: Kaninchen leiden in Käfigbatterien Aktionstag gegen Kaninchenquäler EDEKA

Hamburg (ots) - In düsteren Hallen sitzen tausende Kaninchen, die später in den Kühlregalen von EDEKA enden werden. In die winzigen Käfige sind zwei Tiere gequetscht, sie können sich kaum umdrehen. Die einzige Beschäftigung für die Tiere ist eine nackte Edelstahlkette. Die Handelskette EDEKA scheint dies als Ersatz für ein Leben in der Natur anzusehen. Die Tiere haben zum Teil schwere Verletzungen, angebissene Ohren, Fleischwunden und entzündete Augen.

VIER PFOTEN liegt aktuelles Bildmaterial aus verschiedenen EU - Ländern vor. Die Zustände in den Farmen sind trotz Pseudogütesiegel der GGE verheerend. VIER PFOTEN wird im Rahmen des Aktionstages bundesweit Flugblätter vor EDEKA Filialen verteilen. "EDEKA ist nun das primäre Kampagnenziel" so VIER PFOTEN Kampagnenleiter Marcus Müller.

Dank der Kampagne von VIER PFOTEN gab es in Deutschland schon große Erfolge: REWE, LIDL, Tegut, ALDI Süd, Famila und weitere Supermärkte verzichten bereits auf Kaninchenfleisch aus Tierquälerei. Bei EDEKA jedoch stapeln sich immer noch die Kaninchen aus tierquälerischer Massentierhaltung. VIER PFOTEN fordert nun mit einem bundesweiten Aktionstag vor EDEKA - Filialen eine Entscheidung für die Tiere und für den Verbraucherschutz. Marcus Müller von VIER PFOTEN betont: "Selbstständige Kaufleute bei EDEKA haben bereits den Schritt gesetzt und verkaufen kein Käfigkaninchenfleisch mehr. Nun soll dies auch von der Geschäftsleitung von EDEKA wahrgenommen werden."

"Die Ignoranz von EDEKA hat Tradition, bereits bei den gequälten Stopfgänsen stellte sich der Handelkonzern stur, bei Kaninchen setzt EDEKA auf ein sinnloses Pseudogütesiegel. EDEKA steht für Tierquälerei, VIER PFOTEN wird die Kampagne auf Edeka konzentrieren und die Tierquälerei bei EDEKA schonungslos offen legen", betont Müller.

Der Aktionstag findet am 16. Juni 2010 bundesweit statt.

Presserückfragen an VIER PFOTEN:


Marcus Müller
Kampagnenleiter
Mobil: +43 (664) 45 22 430



Weitere Meldungen: Vier Pfoten - Stiftung für Tierschutz

Das könnte Sie auch interessieren: