Die Stiftung Menschen für Menschen

DZI-Spendensiegel 2015 für die Stiftung Menschen für Menschen - Karlheinz Böhms Äthiopienhilfe

München (ots) - Auch im Jahr 2015 darf die Stiftung Menschen für Menschen - Karlheinz Böhms Äthiopienhilfe das DZI-Spendensiegel führen. "Wir freuen uns sehr und sind stolz, dass das Deutsche Zentralinstitut für soziale Fragen uns das Spendensiegel auch für dieses Jahr zuerkannt hat. Damit führt die Stiftung seit 1993 ununterbrochen dieses Gütesiegel", erklärt dazu Dr. Peter Schaumberger, Vorstand der Stiftung. "Das ist ein weiterer Beweis dafür, dass wir mit den uns anvertrauten Spenden sorgfältig und verantwortungsbewusst umgehen".

Jedes Jahr unterzieht sich Menschen für Menschen der Prüfung durch das Deutsche Zentralinstitut durch soziale Fragen. Zusätzlich wird die Arbeit der Stiftung durch andere Institutionen geprüft. Bereits im Oktober 2014 hatte Menschen für Menschen bei einer Untersuchung von Spendenorganisationen der Stiftung Warentest - für die Zeitschrift Finanztest - mit "besonders gut" abgeschnitten. In Zusammenarbeit mit dem Deutschen Zentralinstitut für Soziale Fragen (DZI) wurden insgesamt 28 Spendenorganisationen, die mit dem Namen eines Prominenten verknüpft sind, befragt. Nur 10 Organisationen konnten bewertet werden, da 18 aus verschiedensten Gründen nicht am Test teilnehmen wollten. Überprüft wurden die Kriterien Verwaltungs- und Werbekosten, Transparenz sowie Leitung und Kontrolle.

Finanztest bewertete die Transparenz sowie die Leitung und Kontrolle von "Menschen für Menschen" jeweils als "hoch". Nur drei weitere Organisationen erreichten diese Wertung. Die Stiftung zeichnet sich, laut Testergebnis, durch niedrige Verwaltungs- und Werbekosten aus. Positiv in Hinblick auf die Transparenz wurde der aussagekräftige Jahresbericht von Menschen für Menschen gewertet, der auf der Website der Stiftung (www.menschenfuermenschen.de) veröffentlicht ist. Finanztest hebt außerdem das klare Vorgehen bei der Projektauswahl und Projektförderung in Äthiopien positiv hervor.

Ende November 2014 erhielt Menschen für Menschen bei einem Transparenz-Test, der von der gemeinnützigen und unabhängigen PHINEO AG in Kooperation mit Spiegel-Online durchgeführt wurde, vier Sterne und 4,2 Punkte von 5 ("sehr gut"). Die Stiftung nahm damit unter den 50 getesteten Organisation Rang 10 ein. Bewertet wurden jeweils drei Hauptkriterien: Ziel, Aktivitäten und Wirkung.

Auch in den Teilbewertungen der Transparenz-Untersuchung lag die Stiftung deutlich über dem Durchschnitt. So wurde die Transparenz über Vision und Strategie mit 4,2 Punkten (Durchschnitt 3,4), die Transparenz über Aktivitäten 5,0 Punkte (Durchschnitt 3,8) und die Transparenz über Wirkung 3,3 Punkte (Durchschnitt 2,8) bewertet.

Dr. Peter Schaumberger, Vorstand der Stiftung Menschen für Menschen, zu dem Auszeichnungen: "Es zeigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Wir werden weiterhin sehr konsequent das Ziel einer "gläsernen Organisation" verfolgen - zum Nutzen der hilfsbedürftigen Menschen in Äthiopien. Natürlich analysieren wir auch ständig, was wir noch besser machen können. Gerade die Themen Transparenz und Sicherung der Qualität der Leistung und Kontrolle werden wir weiter forcieren.

Das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) hatte bereits 2013 die Verwendung der Mittel in drei durch das BMZ geförderten Projektgebieten der Stiftung geprüft. Hier lautete das Ergebnis, dass "die Stiftung Menschen für Menschen kompetent und realitätsnah Projektkonzepte zur Armutsbekämpfung in Äthiopien entwickelt und diese erfolgreich durchführt."

"Unser Ziel war und ist es, dass die uns anvertrauten Spendengelder in Äthiopien optimal eingesetzt werden und den Menschen dort den größtmöglichen Nutzen bringen. Durch eine transparente Darstellung unserer Arbeit sollen die Spenderinnen und Spender auch in Zukunft einen guten Einblick in die Projektarbeit in Äthiopien und über die Verwendung der Mittel haben. Sie können gewiss sein, dass ihre Spenden in Äthiopien dort ankommen, wo Hilfe gebraucht wird", so Dr. Peter Schaumberger.

Über Menschen für Menschen:

Am 16. Mai 1981 legte der damalige Schauspieler Karlheinz Böhm mit seiner legendären Wette in der Sendung "Wetten, dass..?" den Grundstein für seine Äthiopienhilfe. Am 13. November 1981 gründete er die Stiftung Menschen für Menschen. Seitdem leistet die Organisation Hilfe zur Selbstentwicklung in Äthiopien. Im Rahmen sogenannter integrierter ländlicher Entwicklungsprojekte verzahnt Menschen für Menschen gemeinsam mit der Bevölkerung Maßnahmen aus den Bereichen Landwirtschaft, Wasser, Bildung, Gesundheit, Soziales und Infrastruktur und setzt sich für die soziale und wirtschaftliche Besserstellung von Frauen ein. Die Stiftung trägt das Spendensiegel des Deutschen Zentralinstituts für soziale Fragen (DZI). Bei einer Untersuchung von Spendenorganisationen der Stiftung Warentest für die Ausgabe 11/2014 der Zeitschrift Finanztest schnitt Menschen für Menschen "besonders gut" ab.

   Spendenkonto: 
   Stiftung Menschen für Menschen 
   Stadtsparkasse München 
   SWIFT (BIC): SSKMDEMM 
   IBAN: DE64 7015 0000 0018 180018
www.menschenfuermenschen.de 

Pressekontakt:

Stiftung Menschen für Menschen
Brienner Straße 46, 80333 München, Germany
Lisa Riegel, E-Mail: lisa.riegel@menschenfuermenschen.org
Tel.: +49 89 383979-60 / Fax: +49 89 383979-70

Original-Content von: Die Stiftung Menschen für Menschen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Die Stiftung Menschen für Menschen

Das könnte Sie auch interessieren: