DTB - Deutscher Tennis Bund e.V.

Mit Weingärtner, Rittner, Lamade und Müller gegen Russland

    Hamburg (ots) - Teamchef Markus Schur hat für die Fed
Cup-Begegnung gegen Russland in Dresden (27. und 28. April) Marlene
Weingärtner, Barbara Rittner, Bianka Lamade und Martina Müller
nominiert. "Wir werden mit einem sehr jungen Team antreten, das sich
in der Vergangenheit beweisen konnte. Die Russinnen sind klare
Favoritinnen, wir werden unser Bestes geben", so Teamchef Markus
Schur.
    
    Deutschlands Nummer eins, Marlene Weingärtner (WTA-Weltrangliste
No. 46), wird in der Partie gegen Russland ihren zweiten Fed
Cup-Einsatz feiern. Die Heidelbergerin spielte zuletzt im Jahre 1997
gegen die Tschechische Republik für das deutsche Team. Damals gelang
ihr ein Einzelsieg gegen Ludmila Richterova, gegen Adriana Gersi
unterlag sie. Barbara Rittner (WTA-Weltrangliste No. 65) ist mit 21
Einsätzen die erfahrenste Spielerin in der deutschen Mannschaft. Die
Doppel-Spezialistin spielte sich jüngst mit ihrer Partnerin Maria
Vento-Kabchi (Venezuela) ins Doppelfinale von Estoril. Die beiden
Youngster im Deutschen Team, Bianka Lamade (WTA-Weltrangliste No. 71)
und Martina Müller (WTA-Weltrangliste No. 77) sorgten vor allem bei
der letztjährigen Fed Cup-Endrunde in Madrid für Aufsehen. Bianka
Lamade besiegte damals die Australierin Alicia Molik, Martina Müller
gelang ein Erfolg gegen die Spanierin Conchita Martinez.
    
    Zuletzt traf das deutsche Team 1998 auf Russland. Die Partie in
Moskau ging mit 4:1 an die Gastgeber. Im Fed Cup-Finale des Jahres
2001 in Madrid verlor Russland das Endspiel gegen Belgien mit 2:1.
Das deutsche Team rückte aufgrund der Absage der USA ebenfalls in die
Endrunde, musste sich allerdings nach den Gruppenspielen
verabschieden. Bei einem Erfolg würde die Mannschaft von Teamchef
Markus Schur im Viertelfinale (20. und 21. Juli) auf den Sieger der
Begegnung Spanien gegen Ungarn treffen. Im Falle einer Niederlage
müsste Deutschland in einer Relegationsrunde antreten.
    
    Der Fed Cup wird in diesem Jahr nach einem neuen Modus
ausgetragen, der an den Davis Cup angelehnt ist: In der ersten Runde
spielen 16 Teams gegeneinander. Die Verlierer müssen in die
Relegationsrunde, die Sieger spielen am 20. und 21 Juli das
Viertelfinale. In der Woche vom 28. Oktober bis 03. November 2002
werden die Halbfinales und das Finale gespielt.  
    
    Eintrittskarten ab 15,- Euro für ein Tagesticket oder ab 25,- Euro
für ein Zwei-Tages-Ticket sind direkt telefonisch beim TC Blau-Weiß
Dresden-Blasewitz unter 0351 / 318 780, über die bundesweite Hotline
unter 0180 / 517 0 517 oder im Internet unter www.ticketonline.de
erhältlich.
    
    
ots Originaltext: DTB Deutscher Tennis Bund
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de


Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die DTB-Pressestelle in
Hamburg.
Tel.: 040-4117 8250        
Fax: 040- 4117 8255    
e-mail: presse@dtb-tennis.de

Original-Content von: DTB - Deutscher Tennis Bund e.V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: DTB - Deutscher Tennis Bund e.V.

Das könnte Sie auch interessieren: