Capgemini

Capgemini sd&m stiftet Lehrstuhl für Globale Softwareentwicklung an der Technischen Universität München
Erweiterung des Schwerpunkts Softwareentwicklung der Fakultät für Informatik

Capgemini sd&m stiftet Lehrstuhl für Globale Softwareentwicklung an der Technischen Universität München / Erweiterung des Schwerpunkts Softwareentwicklung der Fakultät für Informatik
Vertragsunterzeichnung für neuen Stiftungslehrstuhl Globale Softwareentwicklung an der TU München (v.l.n.r.: Dr. Uwe Dumslaff, Vorstand Capgemini sd&m; Prof. Wolfgang A. Herrmann, Präsident TU München; Edmund Küpper, Vorstandsvorsitzender Capgemini sd&m) / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Abdruck ...

München (ots) - Capgemini sd&m und die Technische Universität München (TUM) vereinbarten die Einrichtung eines neuen Stiftungslehrstuhls für Globale Softwareentwicklung in der Fakultät für Informatik. Mit der Professur will das Software- und IT-Beratungshaus einen grundlegenden und innovativen Beitrag in Forschung und Lehre leisten. Die Laufzeit der Stiftung ist zunächst auf fünf Jahre angesetzt.

Im Mittelpunkt der Arbeit des neuen Lehrstuhls steht, das für eine verteilte Softwareentwicklung erforderliche Wissen zu vermitteln und den Umgang mit den für die Umsetzung notwendigen Methoden und Werkzeugen zu üben. Wichtige Aspekte dabei sind Software- und Systementwicklungs- sowie Evolutionsprojekte unter Einbeziehung von Kapazitäts- und Kostenbetrachtungen optimal zu organisieren, und zwar unter Berücksichtigung des gesamten Lebenszyklus des Projekts. "Qualität und Zuverlässigkeit kennzeichnen seit jeher Deutschlands Ingenieurwesen und tragen zu der Spitzenstellung bei, den der Standort im internationalen Vergleich einnimmt. Als ein Technologieunternehmen mit über 2000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in Deutschland gehört es zu unserer Aufgabe, diese Standards in die Softwareentwicklung zu übertragen", erläutert Edmund Küpper, Vorstandsvorsitzender von Capgemini sd&m.

"Komplexe Softwaresysteme haben eine Schlüsselbedeutung für den wissenschaftlich-technischen Fortschritt und dessen tägliche Anwendung in der Praxis. Der Stiftungslehrstuhl passt gut zur Spitzenkompetenz, die wir hier an der TUM aufgebaut haben", kommentiert Präsident Prof. Herrmann den Stiftungslehrstuhl.

"Verteilte Softwareentwicklung über unterschiedliche Kulturkreise und geografische Zonen hinweg bringt neue Herausforderungen mit sich. Die Beherrschung der globalen Entwicklung ist ein wichtiger Beitrag für die Wettbewerbsfähigkeit des IT-Standorts Deutschland", sagt Prof. Manfred Broy, TUM-Ordinarius für Softwareentwicklung. "Das innovative Moment des Stiftungslehrstuhls ist die gezielte Ausrichtung auf die wissenschaftliche Beherrschung der verteilten Softwareentwicklung", so Prof. Broy.

Capgemini sd&m ist die Technologie-Services-Einheit der Capgemini-Gruppe in Deutschland und der Schweiz und bietet ihren Kunden ganzheitliche Prozess- sowie Softwarelösungen, die maßgeblichen Einfluss auf deren Wettbewerbsfähigkeit haben. Die Leistungen reichen von der Prozess- und IT-Beratung über IT-Architekturen bis zur Implementierung und decken sowohl Individualsoftware-Lösungen als auch Standardapplikationen ab. Auf die Zusammenarbeit mit Capgemini sd&m vertrauen Kunden aller Branchen, insbesondere aus den Bereichen Automotive und Finanzdienstleis-tungen. Hierzu zählen unter anderem BMW, Daimler, HypoVereinsbank, Münchener Rück, AOK, Bundesverwaltungsamt, Deutsche Post, Deutsche Telekom und E.ON. Capgemini sd&m ist an den Standorten München, Stuttgart, Walldorf, Frankfurt, Köln/Bonn, Düsseldorf, Berlin, Hannover, Hamburg und Zürich vertreten.

Capgemini ist einer der weltweit führenden Dienstleister für Management-Beratung, Technologie-Services sowie Outsourcing und ermöglicht seinen Kunden den unternehmerischen Wandel durch den Einsatz von Technologien. Capgemini beschäftigt weltweit in 36 Ländern rund 86.000 Mitarbeiter und erzielte 2007 einen Umsatz von über 8,7 Milliarden Euro. Mehr Informationen finden Sie unter http://www.de.capgemini-sdm.com .

TU München:

Die Technische Universität München (TUM) ist mit rund 420 Professorinnen und Professoren, 8.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern (einschließlich Klinikum rechts der Isar) und 22.000 Studierenden eine der führenden Universitäten Europas. Ihre Schwerpunktfelder sind die Ingenieurwissenschaften, Naturwis-senschaften, Lebenswissenschaften, Medizin und Wirtschafts-wissenschaften. Nach zahlreichen Auszeichnungen wurde sie 2006 vom Wissenschaftsrat und der Deutschen Forschungsge-meinschaft zur Exzellenzuniversität gewählt. Das weltweite Netzwerk der TUM umfasst auch eine Dependance in Singapur. Die TUM ist dem Leitbild einer unternehmerischen Universität verpflichtet.

Pressekontakt:

Capgemini sd&m 
Götz Grabowski
Leiter Unternehmenskommunikation
Telefon: 089 63812-672, Fax: -277
goetz.grabowski@capgemini-sdm.com

Corporate Communication Center TU München:
Dr. Ulrich Marsch
Tel.: 089 289-22778
Mobile 0173 8902400
Fax: 089 289-23388
marsch@zv.tum.de
Internet: www.tum.de
Original-Content von: Capgemini, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Capgemini

Das könnte Sie auch interessieren: