HSV Fußball AG

HSV-Presseservice: Fragezeichen hinter Sergej Barbarez und Mehdi Mahdavikia

    Unterhaching/Karlsruhe (ots) - Die Personaldecke vor dem Pokalspiel beim Regionalligisten Karlsruher SC (Dienstag, 19.30 Uhr) wird immer dünner. Co-Trainer Armin Reutershahn nach dem heutigen Training in der Sportschule Oberhaching: "Jetzt hat es auch noch Mehdi Mahdavikia und Sergej Barbarez erwischt !"          Mehdi Mahdavikia klagt über eine Steißbein-Prellung, die ausgesprochen schmerzhaft ist und Sergej Barbarez zog sich Verhärtungen in beiden Oberschenkeln zu.          Über einen Einsatz im Wildparkstadion wird Frank Pagelsdorf erst an Ort und Stelle entscheiden.          Die Mannschaft reiste im Laufe des Montag-Nachmittags von Unterhaching nach Karlsruhe. Der Rückflug wird am Mittwoch angetreten. Ankunft in Hamburg-Fuhlsbüttel um 13.10 Uhr.          Telefon-Glückwünsche

    Torwart-Trainer Johann Rieckhof feierte am (gestrigen) Montag
seinen 36. Geburtstag. Die Mannschaft ließ es sich nicht nehmen, ihm
per Telefon die besten Wünsche zukommen zu lassen.
    
    Mit freundlichen Grüßen
    Ihr HSV-Presse-Team
    
ots Originaltext: Hamburger Sport-Verein e.V.
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de


Rückfragen bitte an:
Hamburger Sport-Verein e.V.
Öffentlichkeitsarbeit
Sylvesterallee 7
22525 Hamburg
www.hsv.de
Tel.: (0 40) 41 55-1100/1150

Original-Content von: HSV Fußball AG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: HSV Fußball AG

Das könnte Sie auch interessieren: