HSV Fußball AG

HSV-Presseservice: Sorgen vor dem Nord-Derby: Frank Pagelsdorf nimmt Amateur Grote ins Aufgebotund legt Mehdi Mahdavikia in die "Schlafkammer"

Hamburg (ots) - Trainer Frank Pagelsdorfs Sorgen sind vor dem Nord-Derby gegen den SV Werder Bremen am Sonnabend nicht gerade geringer geworden. Nicht weniger als acht HSV-Profis befinden sich derzeit im Verletztenstand bzw sitzen - wie Ingo Hertzsch - mit einer "roten Karte" auf der Strafbank. Definitiv nicht zum Einsatz kommen: Yeboah, Cardoso, Dembinski, Grammozis, Spörl, Groth, Bäron und Hertzsch. Mehdi Mahdavikia, der zuletzt für die Iranische Nationalmannschaft im Einsatz war, wird am Freitag gegen 10 Uhr zurückerwartet und "dann in die Schlafkammer gelegt" (Frank Pagelsdorf). Der HSV-Coach will zunächst einmal abwarten, ob Mahdavikia gegen Bremen einsatzbereit ist, "immerhin hat Mehdi jetzt innerhalb von ein paar Tagen dreimal gespielt und zudem kommen die Reisen dazu. Man muß sehen, in welchem körperlichen Zustand er sich befindet". Erstmals im Profi-Kader steht Marco Grote. Der 27-jährige Defensiv-Spieler wurde in der Winterpause vom VfB Oldenburg - dort war er Kapitän - als Vertragsamateur verpflichtet. In der vergangenen Woche hatte ihn Frank Pagelsdorf zum Training bei den Profis geholt. Niko Kovac international HSV-Profi Niko Kovac wurde von der Kroatischen Fußball-Föderation für das A-Länderspiel zwischen Österreich und Kroatien am 26. April im Wiener Ernst-Happel-Stadion nominiert. Anpfiff: 20.30 Uhr. Freundliche Grüße Ihr HSV-Presse-Team ots Originaltext: HSV Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Rückfragen bitte an: Gerhard Krall Tel.: 040 - 4155-1100 Fax: 040 - 4155-1151 Email: krall@foni.net htt://www.hsv.de Original-Content von: HSV Fußball AG, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: HSV Fußball AG

Das könnte Sie auch interessieren: