VDI Verein Deutscher Ingenieure

VDI Verlag wird hundertprozentige Tochter der VDI-Gruppe

Düsseldorf (ots) - Die VDI GmbH übernimmt rückwirkend zum 1. Januar 2016 von der Verlagsgruppe Handelsblatt GmbH & Co. KG (VHB) die Anteile der VDI Verlag GmbH und wird damit hundertprozentige Eigentümerin des Verlags. Seit 1988 betreiben VDI GmbH und VHB den Verlag als Joint-Venture Unternehmen im Gesellschafter-Verhältnis 60/40. Über die Konditionen des Deals wurde Stillschweigen vereinbart.

Als hundertprozentige Tochter innerhalb der VDI-Gruppe wird der Verlag neue Inhalte und Produkte in Zusammenarbeit mit anderen Bereichen des VDI entwickeln, z. B. mit dem VDI Wissensforum oder den Experten-Netzwerken des VDI. Flaggschiff des Verlags bleibt die meinungsbildende Wochenzeitung VDI nachrichten. Bestehende Produkte des Verlags, vor allem im Bereich digitale Medien und Recruiting, sollen weiter ausgebaut werden.

Die Werbevermarktung von Print- und Digital-Produkten über die VHB-Gesellschaften iq media marketing gmbh und iq digital media marketing gmbh bleibt bestehen. Ab 1. Januar 2017 baut der VDI Verlag zusätzlich eine Verkaufseinheit für den Verkauf von Print- und Digital-Produkten an Kunden der Investitionsgüter-Industrien auf.

Der Herausgeber der VDI nachrichten und Präsident des VDI e.V., Prof. Dr.-Ing. Udo Ungeheuer, zeigt sich erfreut: "Als bedeutendster Ingenieurverein Europas freuen wir uns, VDI nachrichten als die journalistische Heimat der Ingenieure weiter auszubauen und die zentrale Rolle von Ingenieuren bei der Lösung von technologischen und gesellschaftlichen Herausforderungen zu verdeutlichen."

Der VDI - Sprecher, Gestalter, Netzwerker

Die Faszination für Technik treibt uns voran: Seit 160 Jahren gibt der VDI Verein Deutscher Ingenieure wichtige Impulse für neue Technologien und technische Lösungen für mehr Lebensqualität, eine bessere Umwelt und mehr Wohlstand. Mit rund 155.000 persönlichen Mitgliedern ist der VDI der größte technisch-wissenschaftliche Verein Deutschlands. Als Sprecher der Ingenieure und der Technik gestalten wir die Zukunft aktiv mit. Mehr als 12.000 ehrenamtliche Experten bearbeiten jedes Jahr neueste Erkenntnisse zur Förderung unseres Technikstandorts. Als drittgrößter Regelsetzer ist der VDI Partner für die deutsche Wirtschaft und Wissenschaft.

Pressekontakt:

Ihr Ansprechpartner in der VDI-Pressestelle:
Marco Dadomo
Telefon: +49 211 6214-383
Telefax: +49 211 6214-156
E-Mail: presse@vdi.de

Original-Content von: VDI Verein Deutscher Ingenieure, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: