Handicap International

Model Mario Galla findet bei Golfturnier Unterstützung für Menschen mit Behinderung weltweit

München (ots) - Strahlender Sonnenschein begleitete den mic GOLF CUP 2014, den die mic AG bereits seit mehreren Jahren im Golfclub Feldafing am Starnberger See ausrichtet. Mario Galla, der einem breiten Publikum in Deutschland als "Model mit Prothese" bekannt ist, lenkte im Rahmen eines Benefizevents am Abend den Blick auf Menschen mit Behinderung in benachteiligten Ländern. Bei einer Reise nach Kambodscha zu Beginn des Jahres, hatte Galla Gelegenheit dazu gehabt, Menschen kennenzulernen, die ihren schwierigen Alltag mit Behinderung mutig meistern, aber auch dringend auf Unterstützung angewiesen sind. Gallas eindrücklicher Bericht motivierte die Gäste des Golfturniers zu außergewöhnlicher Spendenbereitschaft: 15.000 Euro kamen für die Projektarbeit von Handicap International zusammen.

In Kambodscha war Mario Galla Menschen wie Kanha begegnet, einer 14-Jährigen, die im Alter von sechs Jahren ihr linkes Bein durch einen Unfall mit einem Blindgänger verloren hat. In einem Rehabilitationszentrum von Handicap International traf er auch die kleine Channa, die mit ihren fünf Jahren bereits die dritte Prothese für ein von Geburt an verkürztes Bein brauchte. Bei diesen Treffen war sich Galla seiner privilegierten Situation als Prothesenträger in Deutschland durchaus bewusst. Nach dem Besuch des Rehabilitationszentrums in Kampong Cham stellte er fest: "Durch die Begegnung mit diesen Menschen ist mir klar geworden, wie dringend man hier auf qualitative medizinische Versorgung angewiesen ist."

Der mic GOLF CUP hat Handicap International eindrucksvoll dabei unterstützt, eine solche Versorgung nachhaltig aufzubauen.

Zur Organisation: Handicap International ist eine unabhängige gemeinnützige Organisation, die in Situationen von Armut und sozialer Ausgrenzung, von Konflikten und Katastrophen interveniert. Sie unterstützt Menschen mit Behinderung und andere besonders hilfsbedürftige Menschen, damit ihre grundlegenden Bedürfnisse gedeckt werden und sich ihre Lebensbedingungen verbessern. Handicap International setzt sich dafür ein, dass ihre Würde und ihre Grundrechte besser respektiert werden. Insgesamt ist die Organisation in ca. 60 Ländern aktiv. Handicap International ist eines der sechs Gründungsmitglieder der Internationalen Kampagne zum Verbot von Landminen (ICBL), die 1997 den Friedensnobelpreis erhalten hat, und aktives Mitglied der internationalen Koalition gegen Streubomben (CMC). 2011 wurde Handicap International mit dem Conrad N. Hilton Humanitarian Prize ausgezeichnet.

Pressekontakt:

Dr. Eva Maria Fischer, Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit 
089/54 76 06 13, www.handicap-international.de
Original-Content von: Handicap International, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Handicap International

Das könnte Sie auch interessieren: