Softing AG

ots Ad hoc-Service: SOFTING AG

Mitteilung gemäß Paragraph 15 WpHG, übermittelt von der DGAP Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich ----------------------------------------------------- Haar bei München (ots Ad hoc-Service) - Die Softing AG hat in den ersten 9 Monaten 2000 einen Umsatz von vorläufig 25,3 Millionen DM erzielt. Damit liegt der Umsatz um ungefähr 20 % unter den ursprünglichen Planzahlen. Der Vorstand erwartet, daß anstelle des geplanten Umsatzes von 42,1 Millionen DM für das gesamte Jahr 2000 ca. 36 Millionen DM erzielt werden. Der Umsatzausfall führt in den ersten 9 Monaten des Jahres zu einem operativen Ergebnis (EBIT) von vorläufig minus 2,0 Millionen DM. Für das gesamte Jahr rechnet der Vorstand nunmehr mit einem ausgeglichenen Ergebnis statt des geplanten EBITs von 3,2 Millionen DM für das gesamte Jahr 2000. Die Ursachen der Planabweichungen sind im wesentlichen in einem Auftragsstau begründet, der durch den schwierigen Arbeitsmarkt für Softwareentwickler eingetreten ist. Das Unternehmen benötigt zur Abwicklung der in Auftrag gegebenen Projekte dringend weitere Fachkräfte. Insbesonders ist das Segment Automotive Electronics, das sich mit der Datenkommunikation im und zum Automobil befaßt, von dieser Entwicklung betroffen. Erst im kommenden Geschäftsjahr wird die von der Gesellschaft vereinbarte Kooperation mit einer Drittfirma, die 10 Entwicklungskräfte für Softing bereitstellt, zu einer Entspannung der Personalsituation beitragen. Im Segment Industrial Automation, das komplexe Soft- und Hardware für industrielle Kommunikation und Steuerungstechnik entwickelt, haben überdies stärker gestiegene Wareneinstandskosten zu der Ergebnisabweichung geführt. Im Umsatz machte sich der Wegfall eines Auftrages eines Großkunden bemerkbar. Optimistisch ist der Vorstand hinsichtlich der zukünftigen Absatzentwicklung des innovativen Produkts 4CONTROL zur PC- basierten Steuerung von industriellen Anlagen und Maschinen und deren Bedienung über Internet. Allerdings wirkt sich die in diesem Jahr noch zurückhaltende Marktaufnahme von Internet-orientierten Systemlösungen in der Industrie, die zu einer Verzögerung des Absatzes von 4CONTROL im laufenden Jahr führt, dämpfend aus. Softing hat das Produkt 4CONTROL inzwischen weiterentwickelt und den bestehenden technologischen Vorsprung auf diesem Gebiet weiter ausgebaut. In der neu angebotenen Version 2.0 kann 4CONTROL auch von auf kundenindividuellen Soft- und Hardwareplattformen eingesetzt werden. Desweiteren wurde die Produktpalette von 4CONTROL mit Field/PC und Panel/PC komplettiert. Als zentrale Aufgabe sieht der Vorstand den schnellen Ausbau des Vertriebsnetzes im Ausland zur Forcierung des Absatzes von Projekten und Produkten und insbesondere zur weltweiten Verbreitung von 4CONTROL. Die Erfolge der seit August 2000 bestehenden Tochtergesellschaft in Italien zeigen, daß sich Softing auf dem richtigen Weg befindet: im September wurde ein richtungsweisender Vertrag mit dem italienischen Steuerungshersteller OSAI zur partnerschaftlichen Implementierung von 4CONTROL abgeschlossen. Kontakt: Softing AG Dr. Rainer Mittmann CEO Richard-Reitzner-Allee 6 D-85540 Haar Phone: +49-(0) 89-45656-0 Fax: +49-(0) 89-45656-492 E-mail: Rainer.Mittmann@softing.com Dr. Stephan Fickel Investor Relations Phone: +49-(0) 89-45656-333 Fax: +49-(0) 89-45656-492 E-mail: InvestorRelations@softing.com Ende der Mitteilung ----------------------------------------------------- Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Original-Content von: Softing AG, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: