Help - Hilfe zur Selbsthilfe e.V.

Fluten Balkan
Help: "Hygiene und Trinkwasser sind derzeit das Wichtigste"

Bonn (ots) - Knapp eine Woche nach dem Jahrhunderthochwasser auf dem Balkan wächst im Flutgebiet die Angst vor Seuchen. "Help - Hilfe zur Selbsthilfe" setzt sich deshalb verstärkt für Hygienemaßnahmen und den Seuchenschutz in den betroffenen bosnischen und serbischen Gebieten ein. "Alles was die Flut zurück ließ, sind Berge von Schutt, Tierkadaver und kontaminierter Schlamm. Deshalb sind Hygienemaßnahmen derzeit besonders wichtig, um die Menschen vor der Ausbreitung von Krankheiten zu schützen", berichtet Help-Mitarbeiter Lutz Udally aus Doboj im Nordosten Bosniens.

In Doboj stieg das Wasser der Bosna während des Hochwassers mannshoch an. Dort, ebenso wie in den bosnischen Städten Slavonski Samac, Odzak, Bijeljina versorgt Help die Flutopfer mit Desinfektionsmitteln und anderen Hygieneartikeln sowie Trinkwasser, Nahrungsmitteln und Lampen. Zusätzlich werden Handschuhe, Schaufeln und Schubkarren für die laufenden Aufräumarbeiten verteilt.

Auch in Serbien laufen die Nothilfe-Maßnahmen noch auf Hochtouren. Die Bevölkerung in Belgrad sowie den umliegenden betroffenen Gemeinden Svilajnac, Lajkovac und Ub erhielten rund 25.000 Liter Trinkwasser sowie Konservennahrung und Desinfektionsmittel.

Mitarbeiter der Help-Regionalbüros in Nis, Kraljevo, Belgrad und Sarajevo sind seit dem 16. Mai 2014 im Einsatz für die Flutopfer. In Bosnien und Serbien ist Help seit den 1990er Jahren aktiv. Schwerpunkte der Projektarbeit waren damals Wiederaufbaumaßnahmen und die Minenräumung in Bosnien. Heute engagiert sich Help in Südosteuropa vor allem für Einkommen schaffende Maßnahmen.

Achtung Redaktionen: Lutz Udally (deutschsprachig) ist derzeit im bosnischen Flutgebiet und steht für Interviews zur Verfügung. Bei Interesse wenden Sie sich bitte an die Pressestelle.

Helfen Sie den Flutopfer auf dem Balkan mit Ihrer Spende:

Help - Hilfe zur Selbsthilfe e.V., Stichwort: Fluten Balkan, 
Spendenkonto 2 4000 3000, Commerzbank Bonn, BLZ 370 800 40, 
IBAN: DE47 3708 0040 0240 0030 00, BIC: DRES DE FF 370 
Aktion Deutschland Hilft, Stichwort: Balkan-Hilfe, 
Spendenkonto: 10 20 30, Bank für Sozialwirtschaft, BLZ 370 205 00 

Help - Hilfe zur Selbsthilfe e.V. unterstützt als weltweit operierende Hilfsorganisation seit 1981 Menschen in Not und leistet schnelle und unbürokratische Hilfe, unabhängig von Herkunft, Religion, oder Weltanschauung. Schwerpunkte der Projektarbeit sind die Not- und Katastrophenhilfe, ebenso wie langfristig angelegte Entwicklungshilfe- und Wiederaufbauprojekte. Help ist Mitglied im Bündnis "Aktion Deutschland Hilft". Help trägt das DZI-Spendensiegel und ist Unterzeichner der Initiative Transparente Zivilgesellschaft.

Pressekontakt:

Pressestelle Help - Hilfe zur Selbsthilfe: Marion Michels,
Tel.: 0228-9152913, Mobil: 0173-2790438, E-Mail: michels@help-ev.de,
www.help-ev.de

Original-Content von: Help - Hilfe zur Selbsthilfe e.V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Help - Hilfe zur Selbsthilfe e.V.

Das könnte Sie auch interessieren: