Materna GmbH

MATERNA wächst weiter stabil
Gruppenumsatz 2001: 181 Millionen Euro

Dortmund (ots) - Das Dortmunder Software-Unternehmen MATERNA GmbH hat im Geschäftsjahr 2001 einen Gruppenumsatz von 181 Millionen Euro erwirtschaftet. Damit liegt MATERNA leicht über den Umsatzzahlen aus dem Jahr 2000 (178 Millionen Euro) und wächst antizyklisch weiter stabil. "Wir konnten in einigen Marktsegmenten unsere Position weiter ausbauen und so die aktuelle Entwicklung bei den mobilen Diensten ausgleichen. MATERNA hat im letzten Jahr insbesondere von seinen langfristigen Kundenbeziehungen profitiert, da Kontinuität und fundiertes technisches Know-how wieder gefragt sind", beurteilen beide Geschäftsführer Dr. Winfried Materna und Helmut an de Meulen das Ergebnis. Der Umsatz verteilt sich zu 46 Prozent auf die Business Unit Information und zu 44 Prozent auf die Business Unit Communications. Die restlichen 10 Prozent entfallen auf Tochterunternehmen. Die Business Unit Information hat sich 2001 über ein ganz besonderes Geschäftsjahr gefreut: mit einem Umsatzwachstum von 45 Prozent mit IT-Projekten erzielte dieser Geschäftsbereich sein bisher erfolgreichstes Ergebnis. Insbesondere das Geschäft in den Segmenten Kundenbindungs- und Service-Management-Lösungen sowie e-Business-Lösungen hat sich sehr gut entwickelt. Unternehmen befassen sich zunehmend damit, ihre internen Service-Prozesse und Workflows zu optimieren, so dass zahlreiche neue Projekte mit Kunden wie z. B. Fairchild Dornier und dem Kabelnetz-Betreiber ish gewonnen werden konnten. Zurückzuführen ist dies u. a. auf die kontinuierliche Beziehung zu langjährigen Bestandskunden, die auf die hohe fachliche Kompetenz des IT-Spezialisten vertrauen. Darauf aufbauend hat MATERNA im letzten Jahr sein Portfolio um die Themen Infrastruktur- und Asset-Management erweitert und die Partnerschaft mit Peregrine geschlossen. Die Erfolgsträger in der Business Unit Communications waren vor allem die SMS-Dienste. Hier konnten insbesondere im Ausland weitere Märkte erschlossen werden. Mit neuen Angeboten wie zum Beispiel der SMS-Soap für E-Plus und Klingelton-Voucher für Vodafone UK konnte MATERNA seine führende Position festigen. Ebenfalls erfolgreich war die Einführung des Dienstes Festnetz-SMS. Hier gelang es, stetige Zuwachsraten bei den Nutzungszahlen von über 50 Prozent pro Monat zu erzielen. Auch bei der gemeinsam mit Hewlett Packard entwickelten Lösung zur Mobilisierung von Unternehmensdaten, den Anny Way Mobility Services, konnte ein reges Kundeninteresse verzeichnet werden. Darüber hinaus wurden im vergangenen Jahr wichtige Partnerschaften und Kooperationen zum Beispiel mit Microsoft und Siemens geschlossen. Wachstumsfaktoren Business Unit Information Mit Infrastruktur- und Asset-Management adressiert MATERNA zwei der aktuellen Top-Themen in der IT, die zu einer Optimierung der internen Unternehmensprozesse sowie zur Erreichung eines schnellen Return-on-Investment (ROI) beitragen. Laut einer Studie der Gartner Group befassen sich bereits 70 Prozent der global agierenden Unternehmen damit. Asset-Management verwaltet Anlagegüter und damit verbundene Prozesse effizient über deren gesamten Lebenszyklus hinweg. Die Gesamtkosten und Wirtschaftlichkeit der Unternehmensaktiva werden transparent und kontrollierbarer. Auch Service-Management und CRM betrachtet MATERNA weiterhin als Kernwachstumsgebiete für 2002. Ein weiteres Wachstumsthema sind Enterprise-Portale, die mit der zunehmenden ROI-Fokussierung bei Unternehmen in den Vordergrund treten. Portale vereinfachen die Informationssuche, die Verteilung und Aufbereitung von Informationen sowie den Zugang zu Unternehmensanwendungen. Sie bieten Unternehmen eine einheitliche Plattform für Kunden, Lieferanten und/oder Mitarbeiter und damit einen schnellen Zugriff auf unterschiedliche Daten und Anwendungen. Als Full-Service-Dienstleister sichert MATERNA nicht nur die Implementierung aus einer Hand, sondern auch die Integration in bestehende IT-Landschaften. Wachstumsfaktoren Business Unit Communications In diesem Jahr wird das Thema Premium SMS besondere Bedeutung erlangen. Dabei handelt es sich um die Übertragung des bekannten 0190-Modells auf den SMS-Bereich. Der Kunde bezahlt einen Aufschlag auf den üblichen SMS-Preis und kann dafür beispielsweise an einem Gewinnspiel teilnehmen oder er erhält exklusive Informationen. Auch die Übermittlung eines Passwortes für den Zugang zu einem kostenpflichtigen Inhalt im Internet ist auf diesem Wege möglich. Die Abrechnung erfolgt über die Mobilfunkabrechnung. Gemeinsam mit Unternehmen, Werbeagenturen und Netzbetreibern wird MATERNA Business-Modelle für Premium SMS und Mobile Marketing entwickeln und diese technisch umsetzen. Mit Multimedia Messaging Services (MMS) werden in diesem Jahr Kurznachrichten in die mobile Welt Einzug halten, die Farbe, Bilder und Graphiken kombinieren. MATERNA ermöglicht es Netzbetreibern, mit MMS Center, MMS Client und MMS Applikationen Hard- und Software-Komponenten aus einer Hand zu beziehen. Außerdem wird MATERNA mit seinem Anny Way Wireless Application Server eine Plattform bieten, die es erlaubt, beliebige Anwendungen unabhängig vom Betriebssystem oder dem Hersteller auf allen mobilen Endgeräten auszuführen. Der Nutzer kann damit auf ein großes Angebot an hochwertigem Content in einem Portal zurückgreifen und damit sein Handy oder PDA personalisieren. Geeignete Anwendungen sind unter anderem Spiele, Bildschirmschoner oder Börsenticker. Die MATERNA-Pressekonferenz auf der diesjährigen CeBIT in Hannover findet statt am Mittwoch, den 13. März, um 15.00 Uhr im Convention Center, Saal 107. MATERNA GmbH MATERNA ist ein führendes Software-Unternehmen der Informations- und Kommunikationstechnologie. Das Unternehmen beschäftigt weltweit 1.400 Mitarbeiter und erzielte 2001 einen Umsatz von 180 Millionen Euro (352 Millionen Mark). Neben dem Hauptsitz in Dortmund ist das Unternehmen mit Geschäftsstellen und Tochtergesellschaften im gesamten Bundesgebiet sowie in Belgien, Dänemark, Frankreich, Großbritannien, Hongkong, den Niederlanden, Österreich, Polen, Thailand, der Tschechischen Republik und Ungarn vertreten. Das Leistungsspektrum umfasst Lösungen und Dienstleistungen aus e-Business, IT-Infrastruktur-Management, Service-Management, Mobile Solutions, Unified Messaging sowie IT-Trainings. ots Originaltext: MATERNA GmbH Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Weitere Informationen: MATERNA GmbH Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Voßkuhle 37, 44141 Dortmund Business Unit Information + Unternehmens-PR Christine Siepe Tel. 02 31/55 99-1 68, Fax -1 65 E-Mail: Christine.Siepe@Materna.de http://www.materna.de/presse Business Unit Communications Antje Zimmer Tel. 02 31/55 99-5 31, Fax -67 531 E-Mail: Antje.Zimmer@Materna.de http://www.annyway.de Umfangreiches Bildmaterial finden Sie in unserem Presse-Centers im Internet: http://www.materna.de/Presse. Original-Content von: Materna GmbH, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: