Materna GmbH

CeBIT 2015: Materna präsentiert Lösungen für die digitale Transformation in Unternehmen, Verwaltung und IT

Dortmund (ots) - Der Dortmunder IT-Dienstleister Materna GmbH positioniert sich auf der diesjährigen CeBIT vom 16. bis 20. März 2015 unter dem Motto "Digitale Transformation in Unternehmen, Verwaltung und IT" und zeigt Lösungen, mit denen in diesen drei Zielsegmenten der Prozess der digitalen Transformation deutlich effizienter gestaltet werden kann. Damit orientiert sich Materna am offiziellen CeBIT-Thema "d!conomy", das ebenfalls auf die Veränderung von Wirtschaft und Gesellschaft aufgrund zunehmender Digitalisierung abhebt. Zum 1. Januar 2015 hat sich Materna neu in sechs Business Lines aufgestellt und demonstriert auf der CeBIT erstmalig ausgewählte Produkte und Leistungen dieser neuen Ausrichtung.

Materna präsentiert Lösungen aus drei Themenfeldern:

   - Lösungen für das digitale Unternehmen in den Anwendungsbereichen
     Vertrieb und Marketing sowie Personalwesen
   - Lösungen für die moderne Verwaltung in den Anwendungsbereichen 
     elektronische Akten, Dokumenten-Management sowie Umsetzung des 
     E-Government-Gesetzes
   - Lösungen für IT-Organisationen zum Aufbau einer IT-Fabrik. 
     Materna zeigt beispielsweise die eigenen Produkte "DX-Union 
     Management Suite" für automatisiertes Client- und 
     Server-Management sowie das "Materna System Management Center" 
     für das Netzwerk- und Infrastruktur-Monitoring. 

Lösungen für das digitale Unternehmen

Ein digitales Unternehmen nutzt Social Networking, Cloud und mobile Technologien, um Wettbewerbsvorteile bei internen und externen Abläufen zu erzielen. Materna präsentiert auf der CeBIT ausgewählte Lösungen für die Transformation hin zum digitalen Unternehmen.

Für Kunden aus den Bereichen Vertrieb und Marketing zeigt Materna Lösungen zur Kundenbindung und -gewinnung im Internet, wie beispielsweise für Unternehmens- und Markenauftritte global agierender Unternehmen. Materna zeigt anhand eigener Kundenbeispiele bei Markenherstellern, wie sich die komplexe Pflege multinationaler Inhalte über mehrere Marken möglichst einfach gestalten lässt. In diesem Umfeld positioniert sich Materna als Full-Service-Anbieter von der digitalen Strategie über die einheitliche Corporate Language eines Markenauftritts bis zur Einführung auf Basis marktführender Technologien.

Für HR-Verantwortliche und Personalwesen zeigt Materna auf der CeBIT Lösungen für Mitarbeitergewinnung und -bindung. In einem auf Microsoft SharePoint basierten Showcase verknüpft Materna die Themen Social Collaboration, Wissens-Management und Intranet. Mit einer solchen Plattform können Unternehmen ihre Wertschöpfung erhöhen. Abgerundet wird das Angebot für HR-Verantwortliche und Personalwesen mit Leistungen für E-Learning, Training as a Service und Corporate Education.

Lösungen für die Realisierung einer IT-Fabrik

Ein Schwerpunkt des Materna-Portfolios sind Lösungen und Technologien für den Aufbau einer IT-Fabrik, wie beispielsweise Cloud Computing, Automation und IT-Service-Management. IT-Organisationen können beispielsweise durch IT-Automation beim Betrieb ihrer klassischen IT-Systeme (Systems of Record) die Qualität und Geschwindigkeit erhöhen und damit Geld sparen. Diese Technologien kommen aber vor allem auch modernen IT-Systemen (Systems of Engagement) zu Gute, deren Agilität erheblich gesteigert wird und die IT damit flexibel auf fachliche Anforderungen reagieren kann. Die Realisierung einer IT-Fabrik umfasst dabei alle Aspekte von Strategie und Design über die automatisierte Bereitstellung bis zur Überwachung und dynamischen Anpassung von IT-Services.

Materna präsentiert auf der CeBIT die aktuelle Version seiner DX-Union Management Suite für automatisiertes Client- und Server-Management und zeigt verschiedene Anwendungsbeispiele. Hierzu gehören beispielsweise die Einrichtung einer Arbeitsumgebung (Onboarding-Prozesse), zugrunde liegende Genehmigungsprozesse, das Berechtigungs-Management, die Verwaltung virtueller Umgebungen, die Netzwerkzugangskontrolle und der wirtschaftliche Einsatz von Lizenzen. Diese Szenarien zeigen exemplarisch auf, welche Prozesse durch die IT-Fabrik unterstützt werden können, um beispielsweise Geschwindigkeitsvorteile und Agilität zu realisieren.

Eine weitere Lösung auf der CeBIT ist das Materna System Management Center (MSMC) für das Netzwerk- und Infrastruktur-Monitoring. Eingesetzt wird das agentenbasierte Materna System Management Center für die Überwachung von Netzwerken, Servern, Systemen und IT-Ressourcen insbesondere in über mehrere Standorte verteilten Unternehmen.

Lösungen für die digitale Verwaltung

Die Auswirkungen der digitalen Transformation auf die öffentliche Verwaltung zeigt Materna mit Realisierungsbeispielen für das E-Government-Gesetz. Das Gesetz zielt darauf ab, die elektronische Kommunikation zwischen Verwaltung, Bürgern und Unternehmen bis zum Jahr 2020 erheblich zu vereinfachen. Ein Beispiel für einen solchen Prozess bietet der Online-Antrag für Führungszeugnisse des Bundesamtes für Justiz. Materna zeigt damit praxisnah die Auswirkungen des Gesetzes auf den digitalen Austausch zwischen Verwaltung und Bürger. Dokumenten-Management-Systeme sind dabei die zentralen Bausteine, passgenau integriert in Lösungen für eine sichere Authentisierung und nahtlos verbunden mit zertifizierten Archiv-Lösungen. Nur so können elektronische Akten analog zur Papierakte den Anforderungen einer beweiswerterhaltenden Archivierung entsprechen, damit sie in den dafür gesetzlich vorgeschriebenen Aufbewahrungszeiten recherchierbar bleiben und weiterhin rechtsrelevant verwendet werden können.

Auf der Messe präsentiert Materna zudem erstmals die Ergebnisse der E-Government-Gesetz-Studie, die der IT-Dienstleister gemeinsam mit der Hochschule Harz durchgeführt hat.

Pressekontakt:

Materna GmbH
Christine Siepe
Tel. +49 231 5599-168
E-Mail: Christine.Siepe@Materna.de
http://www.materna.de/presse

Original-Content von: Materna GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Materna GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: