Rittal GmbH & Co. KG

Weltweite Kompetenz bei CPCI-Systemen
Rittal übernimmt Kaparel Corporation

Herborn (ots) - Nach der Gründung des Geschäftsbereichs Rittal Electronic Systems, der sich auf die speziellen Anforderungen von Mikrocomputer Packaging Systemen konzentriert, und der Übernahme des Geschäftszweiges Aufbausysteme der Siemens AG, baut Rittal seine Aktivitäten auf dem Gebiet des Electronic Packaging weiter aus. Der Systemanbieter von Gehäusen und Schaltschränken mit Hauptsitz in Herborn, Hessen, übernimmt die Kaparel Corporation, Waterloo, Ontario/Kanada. Kaparel ist ein führender Hersteller von CPCI-Backplanes. Kaparel Corporation, 1996 gegründet, entwickelt, produziert und vermarktet weltweit CompactPCI-Technologie. Aufgrund der Pionierarbeiten bei CompactPCI-Backplanes ist Kaparel in kurzer Zeit Marktführer auf allen Gebieten der CompactPCI-Technologie geworden. Bridges von Kaparel überwinden die systembedingte Begrenzung von maximal 8 Slot, was insbesondere für die Telekommunikation von großer Bedeutung ist. "Mit der Beteiligung an Kaparel setzen wir nicht nur auf dem amerikanischen Markt deutliche Akzente," so Wolfgang Schuler, Mitglied der Geschäfts-leitung von Rittal. "Wir bauen damit insbesondere unsere weltweite Kompetenz bei CPCI-Systemen für den Telekommunikationsmarkt maßgeblich aus." Durch die Spezialisierung auf hohe Slotanzahl, Hot Swap und Hochverfügbarkeitssysteme ist Kaparel heute erste Wahl für wichtige Anbieter von Telekommunikationssystemen und Computerhersteller weltweit. Die CompactPCI-Technologie hat für den weltweiten Telekommunikationsmarkt große Bedeutung und weist enorme Wachstumsraten auf. Zum Unternehmen Zu einem global agierenden Unternehmen hat sich die RITTAL Rudolf Loh GmbH & Co.KG, Herborn, Hessen, seit ihrer Gründung im Jahr 1961 entwickelt. Heute ist Rittal mit 6500 Mitarbeitern weltweit einer der führenden Systemanbieter für Gehäuse- und Schaltschranktechnik. Das Produkt-programm umfaßt weit über 8000 sofort lieferbare Standardprodukte. Dazu gehören neben Schaltschrank-Systemen auch Elektronik-Aufbau-Systeme, Klimatisierungs- und Stromverteilungs-Komponenten, Gehäuse für Netzwerk-, Servertechnik und den Mobilfunkbereich sowie Interaktive Terminal-Systeme. Um alle Märkte der Welt optimal zu bedienen, beliefern 14 Hightech-Produktionsstätten 35 Tochtergesellschaften und über 70 Vertretungen rund um den Globus. In Deutschland leisten 22 Liefer- und Infozentren flächendeckend den unbeschränkten Service im Dienste des Kunden. Rittal ist ein Unternehmen der Friedhelm-Loh-Gruppe, Haiger, Hessen. Die gesamte Gruppe beschäftigt in zehn Unternehmen über 8000 Mitarbeiter und erzielt einen Umsatz von rund 1,4 Mrd. Euro. ots Originaltext: Rittal Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Rückfragen bitte an: Rudolf Loh GmbH & Co.KG Katharina Schulte Auf dem Stützelberg Fon: 02772 / 505-2693 35745 Herborn Fax: 02772 / 505-2537 Internet: http://www.rittal.de Email: schulte.k@rittal.de Original-Content von: Rittal GmbH & Co. KG, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: