Deutsche AIDS-Hilfe

Morgen das Bild des Tages: Reichstag unterm Regenbogen

Berlin (ots) - REMINDER: BILDTERMIN zum Internationalen Tag gegen Homo- und Transphobie (IDAHOT) / LSBTI*-Community zeigt Vielfalt gegen rechts / Appell für eine offene und freie Gesellschaft geht um 9 Uhr online

"Wir zeigen's den Rechten!" - Unter diesem Motto versammeln sich morgen um 10 Uhr unter einem riesigen Regenbogen aus Luftballons vor dem Reichstag Schwule, Lesben, Bisexuelle, Trans*, Inter* sowie weitere Menschen, die anders sind oder leben, als die vorherrschende Geschlechter-Norm es fordert (LSBTI*).

Anlässlich des Internationalen Tages gegen Homo- und Transphobie (IDAHOT) setzen sie ein Zeichen gegen die beispiellosen neuen Anfeindungen durch die AfD und Strömungen wie die "Demo für alle".

In einem gemeinsamen Appell antworten zahlreiche LSBTI*-Organisationen auf die neue Gefahr mit einer positiven Vision von einer freien und offenen Gesellschaft, die allen Menschen Schutz und Unterstützung bietet.

Angesprochen werden soll damit die große Mehrheit der Menschen in Deutschland, die die Rechte von Lesben, Schwulen, Bisexuellen, Trans* und Inter* (LSBTI*) unterstützt und der Freiheit und Respekt am Herzen liegen. Zum Bildtermin sind alle Menschen willkommen, die das Anliegen unterstützen möchten.

BILDTERMIN:

Wir zeigen's den Rechten: VIELFALT FÜR ALLE! - Der Reichstag unterm Regenbogen

17.5.2017, 10 Uhr, vor dem Reichstag

Der Aufruf steht ab 9 Uhr unter www.vielfalt-fuer-alle.org online und kann von Organisationen und Privatpersonen unterzeichnet werden.

Die Veranstaltung auf Facebook: https://www.facebook.com/events/1715094795457213/

Die Erstunterzeichnenden des Appells und Aufrufende zum Bildtermin:

Aktionsbündnis gegen Homophobie e.V. 
BAG DIE LINKE.queer 
BAG Lesbenpolitik von Bündnis90/Die Grünen 
BAG Schwulenpolitik von Bündnis90/Die Grünen 
BASJ - Bundesarbeitsgemeinschaft Schwule Juristen 
Bundesstiftung Magnus Hirschfeld (BMH) 
Berliner Aids-Hilfe e.V. 
Bundesinteressenvertretung Schwuler Senioren (BISS) 
Deutsche AIDS-Hilfe Enough is Enough - Open your mouth! 
Lesben und Schwulenverband in Deutschland (LSVD) 
Schwulenberatung Berlin 
SPDqueer - Arbeitsgemeinschaft der SPD für Akzeptanz und 
Gleichstellung 
TransInterQueer e.V. 

Pressekontakt:

Deutsche AIDS-Hilfe
Holger Wicht
Pressesprecher
Tel. 0171 274 95 11 (Mittwoch nur mobil erreichbar)
holger.wicht@dah.aidshilfe.de
www.aidshilfe.de
Original-Content von: Deutsche AIDS-Hilfe, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Deutsche AIDS-Hilfe

Das könnte Sie auch interessieren: