Deutsche AIDS-Hilfe

Prostituiertenschutzgesetz: Gefahr in Verzug (PK-Reminder)

Berlin (ots) - Reminder: PK am 21.9.2015

Gefahr im Verzug: Das geplante Prostituiertenschutzgesetz verfehlt sein Ziel. Es würde schaden statt zu schützen.

Zahlreiche zivilgesellschaftliche Organisationen und fachliche Einrichtungen haben Stellungnahmen zum Gesetzentwurf erarbeitet, der sich zurzeit in Abstimmung befindet.

Die Deutsche AIDS-Hilfe lädt gemeinsam mit Bündnispartnerinnen zur Pressekonferenz am Montag, dem 21.9., 11-12 Uhr, in der Bundesgeschäftsstelle der Deutschen AIDS-Hilfe (Wilhelmstraße 138, 10963 Berlin).

Einladung zur Pressekonferenz: http://www.presseportal.de/pm/14407/3122758

Pressekontakt:

Anmeldungen an:
Ulrike Helwerth
Presse- und Öffentlichkeitsreferentin
Deutscher Frauenrat
Axel-Springer-Str. 54a
10117 Berlin/ Germany
Fon: +49 30 204569-17
Fax: +49 30 204569-44
u.helwerth@frauenrat.de

Kontakt Deutsche AIDS-Hilfe:
Holger Wicht
Pressesprecher
Tel. (030) 69 00 87 - 16
holger.wicht@dah.aidshilfe.de
www.aidshilfe.de

Original-Content von: Deutsche AIDS-Hilfe, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Deutsche AIDS-Hilfe

Das könnte Sie auch interessieren: