medico international

Blockade des Gaza-Streifens aufheben
medico international sieht nach wie vor humanitäre Katastrophe

Frankfurt/Main (ots) - Eine umgehende Aufhebung der Blockade des Gaza-Streifens durch Israel forderte heute die Frankfurter Hilfs- und Menschenrechtsorganisation medico international, die israelische und palästinensische Ärzte und Gesundheitspersonal in der akuten humanitären Krise unterstützt. Der Repräsentant der Organisation in Jerusalem, Tsafrir Cohen, erklärte am Dienstag, dass "die aufgrund des großen internationalen Drucks zugelassen Öllieferungen in den Gaza-Streifen nichts daran ändern, dass die Blockade des Gaza-Streifens eine eklatante Verletzung des Völkerrechts darstellt und eine humanitäre Krise sondergleichen heraufbeschworen hat." Israel unterscheide nicht zwischen zivilen und militärischen Zielen und verhänge eine Kollektivstrafe gegen 1,5 Millionen Bewohner - etwa die Hälfte Kinder - im Gaza, so Cohen.

Cohen warnte, dass das Vorgehen der israelischen Regierung weitreichende Konsequenzen nicht nur für die humanitäre Situation der palästinensischen Bevölkerung habe, sondern auch für das internationale Recht. Dies wende sich klar gegen Kollektivbestrafung, fordere die Trennung zwischen zivilen und militärischen Zielen und klage den Grundsatz der Verhältnismäßigkeit ein.

medico international bittet dringend um Spenden für die Arbeit der israelischen und palästinensischen Gesundheitsorganisationen. Bereits vergangenen Samstag ist ein Hilfskonvoi der Physicians for Human Rights/Israel mit Medikamenten in den Gaza-Streifen gefahren. Allerdings wurde den jüdischen Mitgliedern der Gruppe von Israel die Einreise in den Gaza verweigert. Kommenden Samstag wird erneut ein Hilfskonvoi verschiedener israelischer Organisationen, die auch von medico international unterstützt werden, versuchen die Blockade zu durchbrechen und in den Gaza-Streifen zu gelangen.

   Spenden bitte unter dem Stichwort: Israel - Palästina 
   Konto-Nr. 1800, Frankfurter Sparkasse BLZ 500 502 01 

Pressekontakt:

Tsafrir Cohen,
medico-Repräsentant in Israel & Palästina:
Tel. 00972-546539790
Katja Maurer,
Tel: 069 94438-29

Original-Content von: medico international, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: medico international

Das könnte Sie auch interessieren: