Ericsson GmbH

Ericsson von MobilCom als Alleinlieferant für UMTS ausgewählt

Düsseldorf (ots) - MobilCom hat heute Ericsson als alleinigen Lieferanten für ihr UMTS-Netz bekanntgegeben. Der Vertrag für die Turnkey-Lösung entspricht einem Wert von 1,6 Mrd. Euro. Nur neun Wochen nach der Ersteigerung einer der sechs deutschen UMTS-Lizenzen wählte MobilCom als erster UMTS-Netzbetreiber heute Ericsson aus, was Ericssons Marktführerschaft bei UMTS-Systemen unterstreicht. Ericsson wurde bis heute von 16 (von 21) UMTS-Netzbetreibern als Lieferant ausgewählt. "Wir freuen uns darauf, mit Ericsson die führende Rolle beim UMTS-Netzaufbau und -start in Deutschland einzunehmen," sagte Gerhard Schmid, Vorstandsvorsitzender der MobilCom AG. "Es ist von herausragender Wichtigkeit, schnell am Start zu sein und den Verbrauchern Produkte und Lösungen anzubieten, die leicht verständlich und einfach bedienbar sind." Ericsson wird die gesamte Netzinfrastruktur als schlüsselfertige Lösung realisieren. Die Kooperation umfasst ebenso Bereiche wie Kompetenzaufbau, Endgeräte, Applikationen und Netzbetrieb. Das Abkommen läuft bis 2003 und entspricht einem Wert von 1,6 Mrd. Euro. "Ericsson sieht in dieser Vereinbarung einen Meilenstein und eine Bestätigung des Unternehmens als Lieferant für End-to-End-Telekommunikationslösungen. Das Abkommen mit MobilCom unterstreicht unser Engagement im größten europäischen Mobilfunkmarkt sowie im UMTS-Markt an sich. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit der MobilCom Gruppe. Wir haben uns gemeinsame Ziele gesetzt und werden als echte Partner zusammenarbeiten, was entscheidende Erfolgskriterien sein dürften!" erklärte Ragnar Bäck, Ericsson Executive Vice President Western Europe. HINTERGRUND Ericsson ist Weltmarktführer für mobile Netzwerk-Infrastruktur, die Nummer 1 im rasant wachsenden Markt für Mobile Internet und zählt zu den drei erfolgreichsten Herstellern von Mobiltelefonen. 1999 erzielte das Unternehmen mit rund 100.000 Mitarbeitern einen Umsatz von 25 Milliarden Euro. In Deutschland erwirtschafteten 2300 Mitarbeiter 1999 einen Umsatz von 832 Millionen Euro. Ericsson ist in vielen Kommunikationssegmenten Technologieführer und investiert jährlich rund 16 Prozent des Umsatzes in Forschung und Entwicklung. Allein in Deutschland konzentrieren sich über 1500 Mitarbeiter auf die Entwicklung von neuen Produkten und Lösungen für die mobile Kommunikation von morgen. Ericsson hat weltweit bereits mit 16 Netzbetreibern (von 21) Abkommen über den UMTS-Netzaufbau abgeschlossen, darunter: - MobilCom, Deutschland - Vodafone, GB - BT Cellnet, GB - NTT DoCoMo, Japan - Japan Telecom, Japan - Telecom Italia Mobile, Italien - Andala Hutchison, Italien - Wind, Italien MobilCom ist seit März 1997 am Neuen Markt der Frankfurter Börse notiert. Mit einem Umsatz von über 2,4 Milliarden DM und einem Gewinn von 244 Millionen DM in 1999 gehört MobilCom zu den führenden deutschen Telefongesellschaften. MobilCom ist der TK-Anbieter, der die ganze Welt der Telekommunikation mit all ihren Innovationen günstig, einfach und für jeden nutzbar macht - Mobilfunk, Festnetz und Internet. Die Philosophie, die den Kundennutzen in den Mittelpunkt stellt, ist der Grundstein für den Erfolg, macht MobilCom unverwechselbar und hat das Unternehmen in kürzester Zeit zu einer der führenden Telekommunikationsgesellschaften in Deutschland gemacht. Die Zahl der aktiven Kundenverhältnisse, die die MobilCom AG derzeit betreut, ist inzwischen auf mehr als 11 Millionen gestiegen. Mit dem Erwerb der UMTS-Lizenz wächst MobilCom in eine neue Dimension - vom erfolgreichen Telekommunikationsunternehmen zu einem der führenden Mobilfunk-Netzbetreiber und Multimedia-Konzerne. ots Originaltext: Ericsson GmbH Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de ANSPRECHPARTNER Ericsson GmbH Pressestelle Jens Kürten Tel: 0211 534-2280 Fax: 0211 534-1431 E-Mail: presse@ericsson.de MobilCom AG Pressestelle Telefon: 04331 691172 Fax: 04331 692888 E-Mail: pr@mobilcom.de Original-Content von: Ericsson GmbH, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Ericsson GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: