Ericsson GmbH

Ericsson und Samsung testen erfolgreich das weltweit erste kommerzielle LTE-Modem

Düsseldorf (ots) - Ericsson und Samsung haben die Kompatibilität zwischen dem weltweit ersten kommerziellen LTE-Endgerät von Samsung und dem Stockholmer LTE-Netz von Ericsson demonstriert. Dieser Erfolg ist ein wichtiger Meilenstein auf dem Weg, die vierte Mobilfunkgeneration schon bald Wirklichkeit werden zu lassen. Für das LTE-Modem von Samsung liegt bereits die Bestellung eines skandinavischen Netzbetreibers vor. Damit sollen erste Anwender schon im Jahr 2010 mobiles High-Speed-Breitband genießen können.

Ausgiebige Tests in Stockholm haben dafür gesorgt, dass die LTE-Modems (USB-Sticks) von Samsung und die von Ericsson aufgebaute Netzinfrastruktur die Anforderungen des Industriestandards für die kommerzielle LTE-Einführung (3GPP Release 8 March baseline) erfüllen.

Johan Wibergh, Senior Vice President und Leiter des Geschäftsbereichs Networks bei Ericsson, erklärt: "Erstmals haben wir die technische Interoperabilität eines kommerziellen und standardisierten LTE-Endgerätes mit einem entsprechenden Netz realisiert. Die Zusammenarbeit mit Samsung zeigt, dass LTE-Dienste schon bald auf den Markt gebracht werden können."

"Wir freuen uns, das erste kommerzielle und standardisierte LTE-Endgerät anzukündigen, das mit im Betrieb befindlichen LTE-Netzen zusammenarbeitet", sagt Byungduck Cho, Executive Vice President beim Research und Development Centre, Digital Media and Communications Business von Samsung Electronics.

Die LTE-Technologie bietet im Mobilfunk bisher nicht gekannte Leistungen bei den maximalen Datenübertragungsgeschwindigkeiten, bei der Effizienz des verwendeten Spektrums und den Verzögerungszeiten. So werden mit LTE beispielsweise Datenraten von über 100 Mbit/s beim Empfang und über 50 Mbit/s beim Versand möglich. LTE kann sowohl in neuen als auch vorhandenen Frequenzbändern eingesetzt werden. Die Technologie ist darauf ausgerichtet, die Kosten für den Netzbetrieb und die Wartung zu minimieren. Erste kommerzielle LTE-Netze sollen im Laufe des Jahres 2010 starten.

Bei dem Test, den Ericsson und Samsung erfolgreich in Stockholm durchführten, wurde die Ende-zu-Ende-Verbindung über die FDD-Betriebsart von LTE realisiert.

Weitere Informationen für Redaktionen

Fotos des LTE-Modems von Samsung http://www.ericsson.com/ericsson/press/photos/lte_samsung.shtml

Fotos von Johan Wibergh http://www.ericsson.com/ericsson/press/photos/management.shtml

Professionelles Film- und Audiomaterial von Ericsson finden Sie hier: www.ericsson.com/broadcast_room

Ericsson ist der weltweit führende Anbieter von Technologien und Dienstleistungen für die Betreiber von Telekommunikationsnetzen. Das Unternehmen ist führend bei 2G-, 3G- und 4G-Mobilfunktechnologien und bei Managed Services. Ericsson unterstützt Netzwerke, die mehr als eine Milliarde Teilnehmer versorgen. Das Angebot umfasst mobile und festnetzbasierte Infrastrukturen, Telekommunikationsservices, Software sowie Breitband- und Multimedialösungen für Netzbetreiber, Unternehmen und die Medienbranche. Die Gemeinschaftsunternehmen Sony Ericsson und ST-Ericsson liefern hochwertige mobile Produkte für Verbraucher.

Ericsson treibt seine Vision, eine Welt umfassender Kommunikation maßgeblich zu bestimmen, durch Innovation, Technologie und nachhaltige Geschäftslösungen voran. 2008 erwirtschafteten über 75.000 Mitarbeiter in 175 Ländern einen Umsatz von 209 Milliarden SEK (32,2 Milliarden US-Dollar). Das Unternehmen wurde 1876 gegründet. Der Hauptsitz befindet sich in Stockholm, Schweden. Die Aktie von Ericsson ist an der Börse OMX NASDAQ in Stockholm und an der NASDAQ in New York gelistet.

Pressekontakt:

Ericsson GmbH
Pressestelle
Lars Bayer
Tel.: +49-211-534-2692
Mobil: +49-172-2175 211
Fax: +49-211-534-1431
E-Mail: de.presse@ericsson.com

Original-Content von: Ericsson GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Ericsson GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: