euromicron AG

Ad hoc-Service: euromicron AG Konzernumsatz plus 49,2 Prozent, EBT plus 6,9 Prozent Neuordnung der Konzernaktivitäten, aggressive Markterschließung

Für den Inhalt der Mitteilung ist allein der Emittent verantwortlich. --------------------------------------------------------------------- euromicron AG - 1. Quartal 2000 Frankfurt (ots Ad hoc-Service) - Die euromicron AG, innovativer Anbieter von Lichtwellenleitertechnik und Energiemanagementsystemen, hat ihren Konzernumsatz im 1. Quartal des Geschäftsjahres 2000 um 49,2 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum auf 83,1 Mio. DM gesteigert. Die Ursachen liegen in strategischen Akquisitionen und in der dynamischen Entwicklung der Kerngeschäftsfelder. Trotz hoher Markterschließungskosten konnte das Ergebnis vor Steuern (EBT) um 6,9 Prozent auf 3,1 Mio. DM gesteigert werden. Der Gewinn pro Aktie (EPS) beträgt 0,24 DM. Im Geschäftsfeld Lichtwellenleitertechnik hat sich das EBT um 9,5 Prozent auf 2,3 Millionen DM verbessert. Die Schließung der Wertschöpfungskette durch im 4. Quartal 1999 vorgenommene Akquisitionen dürfte sich noch im laufenden Geschäftsjahr positiv auf das Ergebnis auswirken. Bedeutende Aufwendungen für Personal und den Aufbau des Vertriebs zur Erschließung des US-Marktes für Energiemanagementsysteme haben in der Sparte Energiemanagement für ein Ergebnis von minus 0,7 Mio. DM gesorgt. Break-Even in diesem wichtigen Segment wird im Verlauf dieses Jahres erwartet. Dr. Willibald Späth, seit April neuer Vorstandsvorsitzender der euromicron AG, sieht seine Hauptaufgabe im weiteren Ausbau des Unternehmens zu einem ertrags- und wachstumsstarken Hochtechnologie-Konzern. Neben einer aktiven, planmäßigen M&A- Politik und einer intensiven Kommunikation mit der Financial Community gehört dazu die Realisierung des im Konzern vorhandenen Synergiepotenzials. Zur Verbesserung der Transparenz für die Investoren und zur Dokumentation der neuen Unternehmenspolitik wurden die Aktivitäten in die Sparten Lichtwellenleitertechnik, Energiemanagement sowie Beteiligungen neu eingeteilt. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an: euromicron AG Dr. Willibald Späth Kennedyallee 97a, 60596 Frankfurt Tel. 069/6315830, Fax 069/63158320 E-mail: info@euromicron.de Ende der Mitteilung ----------------------------------------------------- Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Original-Content von: euromicron AG, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: