Interhyp AG

Immobilienbarometer: Wertentwicklung scheint immer weniger zu interessieren

München (ots) - Die Zahl derer, die die Wertentwicklung ihrer Immobilie nicht interessiert bzw. einschätzen können, wächst. Das zeigt die aktuelle Umfrage "Immobilienbarometer" von Interhyp und ImmobilienScout24 unter 2.161 Kaufwilligen im Februar 2015. Demnach interessiert etwa jeden fünften angehenden Haus- oder Wohnungserwerber (18 Prozent) die zukünftige Wertentwicklung seiner Immobilie nicht oder er tut sich schwer, diese einzuschätzen (16 Prozent). Gleichzeitig nimmt der Glaube, dass der Wertzuwachs die Inflation ausgleicht, im Vergleich zum letzten Jahr deutlich ab.

Im Jahr 2014 ging noch jeder Zweite (51 Prozent) von einem Inflationsausgleich durch einen Immobilienkauf aus. Heute rechnen rund 43 Prozent damit. Glaubte 2014 jeder Elfte an eine hohe Wertsteigerung ist es heute jeder neunte Kaufinteressent. Die jüngeren Kaufinteressenten, 18 bis 29 Jahre, können die Wertentwicklung der Immobilien nicht einschätzen (21 Prozent). Allerdings ist dieses Segment auch am zuversichtlichsten im Vergleich zu den übrigen Altersgruppen. 13 Prozent rechnen mit einer deutlichen Wertsteigerung. Gleichzeitig geht aber jeder Sechste (17 Prozent) von Verlusten aus.

Die fünf Haupterwartungen bei der Wertentwicklung der Immobilie: 
1. Wertzuwachs, der die Inflation ausgleicht: 
43 Prozent (2014: 51 Prozent) 
2. Entwicklung interessiert nicht: 
18 Prozent (2014: 15 Prozent) 
3. Entwicklung kann nicht eingeschätzt werden: 
16 Prozent (2014: 13 Prozent) 
4. Wertsteigerung: 
11 Prozent (2014:  9 Prozent) 
5. Wertverlust: 
9 Prozent  (2014:  9 Prozent) 

Eigennutzer interessiert die Wertentwicklung kaum

Jeder fünfte Eigennutzer (18 Prozent) hat kein Gefühl dafür, wie sich der Wert seiner Immobilie entwickeln wird. Für 22 Prozent der Kaufwilligen spielt das Wertpotential ihres Objektes keine Rolle. Lediglich 9 Prozent glauben an eine Wertsteigerung.

Kapitalanleger rechnen mit Inflationsausgleich

Die Mehrheit der Kapitalanleger glaubt im Gegensatz zu den Eigennutzern an eine Wertsteigerung, die die Inflation ausgleicht (58 vs. 39 Prozent). Im Jahr 2014 sind noch rund 8 Prozent mehr der Investoren von einem Inflationsausgleich ausgegangen. 18 Prozent rechnen mit hohem Wertzuwachs. Nur jeder Vierzehnte (7 Prozent) geht von Verlusten aus.

Die ausführlichen Ergebnisse der Immobilienbarometer-Umfrage erhalten Sie auf Anfrage unter presse@immobilienscout24.de oder presse@interhyp.de.

Über ImmobilienScout24:

ImmobilienScout24 ist der führende Online-Marktplatz für Wohn- und Gewerbeimmobilien in Deutschland. Das Portal ermöglicht Menschen, ihre Immobilienträume einfach, effizient und stressfrei zu verwirklichen. ImmobilienScout24 führt gewerbliche Immobilienanbieter, Eigentümer sowie potenzielle Mieter und Käufer erfolgreich zusammen. Jeden Monat besuchen rund acht Millionen Nutzer das Portal (Unique Visitors; laut comScore Media Metrix). Deutschlandweit erreicht ImmobilienScout24 eine gestützte Markenbekanntheit von 96 Prozent innerhalb der relevanten Zielgruppe. ImmobilienScout24 gehört zur Scout24-Gruppe, die führende digitale Marktplätze im Immobilien- und Automobilbereich in Deutschland und anderen ausgewählten europäischen Ländern betreibt. Weitere Informationen finden Sie unter www.immobilienscout24.de.

Über die Interhyp Gruppe:

Die Interhyp Gruppe mit den Marken Interhyp, die sich direkt an den Endkunden richtet, und Prohyp, die sich an Einzelvermittler und institutionelle Partner wendet, hat 2014 ein Baufinanzierungsvolumen von 11,2 Milliarden Euro erfolgreich bei ihren mehr als 400 Bankpartnern platziert. Damit ist die Interhyp Gruppe der größte Vermittler für private Baufinanzierungen in Deutschland. Das Unternehmen beschäftigt mehr als 1.000 Mitarbeiter und ist an derzeit 79 Standorten persönlich vor Ort für seine Kunden und Partner präsent.

Pressekontakt:

Jessica Buchaly
Junior PR-Managerin
Immobilien Scout GmbH
Fon 030 / 24 301 - 1023
E-Mail: presse@ImmobilienScout24.de
http://www.immobilienscout24.de/presse

Heidi Müller
Leiterin Public Relations
Interhyp AG
Fon 089 / 20 30 7 - 1305
Fax 089 / 20 3075 - 1305
E-Mail: presse@interhyp.de
www.interhyp.de/presse

Original-Content von: Interhyp AG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Interhyp AG

Das könnte Sie auch interessieren: