Interhyp AG

ING DIRECT legt öffentliches Übernahmeangebot für Interhyp vor
Offerte von 64 Euro je Aktie
Vorstand und Aufsichtsrat von Interhyp unterstützen Angebot

München (ots) - ING DIRECT N.V., die Direct Banking Einheit der ING Group N.V., und die Interhyp AG, Deutschlands größter unabhängiger Anbieter von privaten Baufinanzierungen, haben heute eine Vereinbarung unterzeichnet, die den Mehrheitserwerb von ING DIRECT an Interhyp zum Ziel hat. Dabei wird ING DIRECT den Aktionären von Interhyp ein Kaufangebot zum Preis von 64 Euro je Aktie unterbreiten. Die Gründer und Co-CEOs werden die Offerte für ihren gesamten Anteilsbestand annehmen und das Unternehmen unverändert als Co-CEOs weiter führen. Das Interhyp-Geschäftsmodell mit einer offenen Produktplattform bleibt erhalten und soll konsequent weiter ausgebaut werden.

Attraktives Angebot an die Aktionäre - Gründer nehmen an

ING DIRECT bietet den Aktionären von Interhyp einen Preis von 64 Euro je Aktie in bar. Die Annahmefrist für das Angebot wird erst nach der ordentlichen Hauptversammlung der Interhyp am 4. Juni 2008 beginnen. Damit haben die Interhyp-Aktionäre zusätzlich Anspruch auf die für das Geschäftsjahr 2007 vorgeschlagene reguläre Dividende der Interhyp in Höhe von 2,10 Euro je Aktie sowie die zusätzliche einmalige Ausschüttung in Höhe von 2,00 Euro je Aktie. Das Angebot in Höhe von 64 Euro je Aktie stellt eine Prämie von 42 Prozent zum Xetra-Schlusskurs der Interhyp-Aktie am 16. Mai 2008 dar (unter Berücksichtigung der vom derzeitigen Aktienkurs abzuziehenden Dividende in Höhe von insgesamt 4,10 Euro). Der Vollzug des Übernahmeangebots wird lediglich unter der Bedingung der Kartellfreigabe und der Freigabe durch die niederländische Zentralbank stehen, also nicht vom Erreichen einer Mindestannahmequote oder von sonstigen Bedingungen abhängig sein. Die beiden Gründer, Co-CEOs und Hauptaktionäre der Interhyp, Robert Haselsteiner und Marcus Wolsdorf, unterstützen das Angebot und werden die Offerte von ING DIRECT mit den von ihnen zusammen gehaltenen 32,26 Prozent des Aktienkapitals annehmen. Auch nach dem Anteilserwerb durch ING DIRECT werden die beiden Gründer das Unternehmen als Co-CEOs gemeinsam mit dem zukünftigen CFO Jörg Utecht weiter führen.

Unabhängigkeit des Interhyp-Modells bleibt erhalten

Die Verbindung mit Interhyp ermöglicht es ING, vom Geschäftsmodell und der führenden Technologieplattform von Interhyp zu profitieren und bietet umfangreiches Potenzial, die Vertriebsplattformen von ING in Europa weiter voranzutreiben. "Kern des Erfolges von Interhyp ist eine offene Produktplattform, die jedem einzelnen Kunden die jeweils beste Lösung bietet - und zwar bankenunabhängig. ING DIRECT will das erfolgreiche Geschäftsmodell und die starke Marke von Interhyp erhalten und Interhyp dabei unterstützen, das Wachstum zu beschleunigen und zur Internationalisierung beitragen", so Dick Harryvan, Mitglied im Executive Board der ING Group und CEO von ING DIRECT. Dementsprechend sollen auch die Marken und der Hauptsitz des Unternehmens unverändert bestehen bleiben.

Wichtige Gemeinsamkeiten als Erfolgsfaktor

"Sowohl ING DIRECT mit ihrer deutschen Tochter ING-DiBa als auch Interhyp verdanken ihre beeindruckenden Wachstumszahlen der letzten Jahre einer starken Marke und einem Kundenverhalten, das sich mit der durch das Internet möglichen Transparenz nachhaltig verändert hat. Dabei spielen neben den klaren Kostenvorteilen für die Kunden bei beiden Unternehmen die ausgeprägte Service- und Beratungsqualität eine zentrale Rolle", so Robert Haselsteiner, Gründer und Co-CEO von Interhyp.

Internationale Expansion des Interhyp-Know hows

Darüber hinaus eröffnen sich weit reichende Möglichkeiten der Zusammenarbeit auf internationaler Ebene. ING ist ein weltweiter Finanzdienstleister niederländischer Herkunft mit mehr als 125.000 Mitarbeitern, der Banking-, Investment-, Lebensversicherungs- und Altersvorsorgedienstleistungen für mehr als 75 Millionen Privatkunden, Firmenkunden und institutionelle Kunden in mehr als 50 Ländern anbietet. ING DIRECT ist die weltweit führende Direktbank mit einem schlanken Angebot einfacher Finanzprodukte in den Bereichen Sparen, Baufinanzierung, Girokonten und Anlageprodukte. Marcus Wolsdorf, Gründer und Co-CEO von Interhyp: "Mit der ING DIRECT, einer internationalen Erfolgsstory im Retail Banking, gewinnen wir einen idealen Partner für die Expansion unseres Geschäftsmodells ins Ausland."

Bei dieser Transaktion wird Interhyp von der Deutsche Bank AG exklusiv beraten.

Interhyp

Mit einem abgeschlossenen Finanzierungsvolumen von 5,7 Milliarden Euro in 2007 ist die Interhyp AG der größte unabhängige Anbieter privater Baufinanzierungen in Deutschland. Interhyp vergibt selbst keine Darlehen, sondern wählt aus über 50 Banken, Versicherungen und Bausparkassen die optimale Finanzierung für den Kunden aus. Dabei kombiniert das Unternehmen die Vorteile des Internet mit kompetenter unabhängiger Beratung durch über 250 Baufinanzierungsspezialisten. Dadurch liegen die Interhyp-Konditionen deutlich unter denen, die bei traditionellen Filialbanken erhältlich sind. Mit bundesweit insgesamt 17 Niederlassungen sind die Interhyp-Berater auch für eine persönliche Beratung vor Ort in folgenden Städten erreichbar: Berlin, Bielefeld, Bremen, Dortmund, Düsseldorf, Essen, Frankfurt, Hamburg, Hannover, Karlsruhe, Köln, Leipzig, Mannheim, München, Nürnberg, Stuttgart und Wiesbaden.

ING DIRECT

ING DIRECT ist die weltweit führende Direktbank mit einem schlanken Angebot einfacher Finanzprodukte in den Bereichen Sparen, Baufinanzierung, Girokonten und Anlageprodukte, hauptsächlich im Direktvertrieb. ING DIRECT wurde im April 1997 in Kanada gegründet und hat seitdem erfolgreiche Geschäftstätigkeiten in Spanien, Australien, Frankreich, den USA, Italien, Deutschland, Großbritannien und Österreich entwickelt. Das Ziel von ING DIRECT ist es, durch Stärkung der Kernprodukte und geografische Ausdehnung die weltweit beliebteste Verbraucherbank zu werden. Sie ist schon immer eine der weltweit am schnellsten wachsenden Banken gewesen und ist in allen Märkten, in denen sie vertreten ist, in führender Position. Die Client Retail Balance von ING DIRECT betrug Ende März 2008 insgesamt 307 Milliarden Euro bei einer Gesamtzahl von 21 Millionen Kunden weltweit.

ING Group

ING ist ein weltweiter Finanzdienstleister niederländischer Herkunft mit mehr als 125.000 Mitarbeitern, der Banking-, Investment-, Lebensversicherungs- und Altersvorsorge-dienstleistungen für mehr als 75 Millionen Privatkunden, Firmenkunden und institutionelle Kunden in mehr als 50 Ländern anbietet.

Pressekontakt:

Christian Kraus, Leiter Unternehmenskommunikation, Telefon (089) 
20307-1301, E-Mail: christian.kraus@interhyp.de
Original-Content von: Interhyp AG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Interhyp AG

Das könnte Sie auch interessieren: