SOS-Kinderdorf e.V.

Mit nur einem Klick Gutes tun - Hamburger Weg fördert SOS-Familienzentrum am Dulsberg

Hamburg (ots) - Der Vorverkauf für die ersten Bundesligaspiele des Hamburger Sport-Vereins hat begonnen und auch dieses Jahr kann jeder HSV-Fan mit nur einem Klick Gutes tun: Die gesamte Saison 2014/15 über haben Käufer von Tickets für Heimspiele des HSV die Möglichkeit, direkt einen zusätzlichen Euro an das SOS-Familienzentrum Dulsberg zu spenden. "Hamburg helfen" ist das Leitmotiv des Hamburger Wegs, eine Initiative des HSV und in Hamburg ansässiger Unternehmen unter der Schirmherrschaft von Hamburgs Erstem Bürgermeister Olaf Scholz. "Wir freuen uns sehr über die Unterstützung, die wir durch den Hamburger Weg erhalten. Erst im Mai haben wir die Einweihung des SOS-Familienzentrums am Dulsberg gefeiert, aber es gibt immer noch einiges, das wir gerne realisieren möchten. Vor allem die kreativen Angebote sollen ausgebaut und etabliert werden", erklärt Einrichtungsleiter Torsten Rebbe.

Kreativität fördert die positive Entwicklung von Kindern

Mit dem Hamburger Weg und dem Engagement der HSV-Fans kommt das SOS-Familienzentrum diesem Ziel nun näher: Die Unterstützung durch die HSV-Fans wird den Umbau des Musik- und Tanzraums sowie die Renovierung des Kreativkellers ermöglichen. Denn kreatives Handeln fördert bei Kindern das Selbstbewusstsein und die Intelligenz, verfeinert die Motorik und unterstützt sie bei der sozialen Interaktion. Familien, die ihre Kinder aus finanziellen Gründen sonst nicht fördern konnten, müssen darauf bald nicht mehr verzichten. Schon bald haben alle Kinder in der Nachbarschaft die Möglichkeit, auch diese Angebote kostenfrei zu nutzen.

SOS-Kinderdorf auf dem Dulsberg

Seit über 30 Jahren betreibt der SOS-Hilfeverbund Projekte von SOS-Kinderdorf in der Hansestadt und setzt sich auf dem Dulsberg im Bereich der ambulanten Hilfen, der Kinder- und Jugendarbeit und als Anlaufpunkt für Familien ein. Die offenen Angebote des Familienzentrums passen sich den Bedürfnissen der Bevölkerung in Dulsberg an und unterstützen viele Menschen in ihrem Alltag und in besonderen Lebenslagen. "Die bisherigen Angebote in der offenen Arbeit werden durch die Nachbarschaft sehr gut angenommen. Unser Ziel ist es, diese weiter auszubauen und allen Nachbarn im Viertel liebevolle Betreuung unter einem Dach zu bieten", beschreibt Torsten Rebbe seine Pläne für das SOS-Familienzentrum am Dulsberg.

Pressekontakt:

uschi vogg_PR
Telefon 089 20 20 86 97-3
Telefax 089 20 20 86 97-7
kschwengler@uschivogg-pr.de

Original-Content von: SOS-Kinderdorf e.V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: SOS-Kinderdorf e.V.

Das könnte Sie auch interessieren: