Deutscher BundeswehrVerband (DBwV)

Roderich Kiesewetter zurückgetreten
Wüstner: "Ein kompetenter Streiter für die Interessen der Reservisten"

Berlin (ots) - Mit Überraschung und Bedauern reagiert der Deutsche BundeswehrVerband auf den Rücktritt von Roderich Kiesewetter als Präsident des Reservistenverbands. Der Bundesvorsitzende Oberstleutnant André Wüstner:

"Roderich Kiesewetter war mit seinem Verband ein natürlicher Verbündeter des Deutschen BundeswehrVerbands. In den vergangenen Jahren haben wir ihn als engagierten und kompetenten Streiter für die Interessen der Reservisten und die Anliegen der Bundeswehr kennen gelernt. Gemeinsam haben wir mit den 'Königsbronner Gesprächen' eine wichtige sicherheitspolitische Diskussionsveranstaltung auf regionaler Ebene ins Leben gerufen. Ich danke ihm persönlich für die gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit und wünsche ihm für die Zukunft alles Gute."

Pressekontakt:

Jan Meyer, Tel.: 030/804703-30

Original-Content von: Deutscher BundeswehrVerband (DBwV), übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Deutscher BundeswehrVerband (DBwV)

Das könnte Sie auch interessieren: