Deutscher BundeswehrVerband (DBwV)

Der Bundesvorsitzende

    Bonn (ots) - Zu dem Pressebericht über sein Interview mit der
Chemnitzer Freien Presse erklärt der Bundesvorsitzende des Deutschen
BundeswehrVerbandes, Oberst Bernhard Gertz:
    
    "In dem diesem Interview zugrunde liegenden Pressegespräch habe
ich, zur Veranschaulichung des allgemein beobachteten
Autoritätsverlustes des Bundesministers der Verteidigung, auf die
karikierenden Darstellungen von Rudolf Scharping in den
Karnevalsumzügen der vergangenen Tage verwiesen.
    
    Ich bedauere ausdrücklich, dass im gedruckten Text die
Formulierung 'Witzblattfigur der Bundesregierung' ohne diesen Bezug
verwendet wurde.
    
    Eine persönliche Diffamierung von Minister Rudolf Scharping war
von mir nicht beabsichtigt.
    
    In der Sache halte ich meine Kritik aufrecht."
    
    
ots Originaltext: Deutscher BundeswehrVerband
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de


Wilfried Stolze
Tel.-Nr. 030 / 8047 03 30

Jürgen Meinberg
Tel.-Nr. 0228 / 3823-212

Original-Content von: Deutscher BundeswehrVerband (DBwV), übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Deutscher BundeswehrVerband (DBwV)

Das könnte Sie auch interessieren: