Deutscher BundeswehrVerband (DBwV)

DBwV begrüßt Tarifabschluss
Kirsch: "Wir erwarten schnelle Übertragung auf den Besoldungsbereich"

Berlin (ots) - Der Deutsche BundeswehrVerband (DBwV) begrüßt den Tarifabschluss im öffentlichen Dienst. "Wir erwarten nun, dass der ausgehandelte Kompromiss zeit- und inhaltsgleich auf die Besoldungs- und Versorgungsempfänger des Bundes übertragen wird", sagte der DBwV-Bundesvorsitzende, Oberst Ulrich Kirsch.

Arbeitgeber und Gewerkschaften haben sich am vergangenen Wochenende darauf geeinigt, dass die Bezüge der Beschäftigten bei Bund und Kommunen rückwirkend zum 1. Januar 2010 zunächst um 1,2 Prozent erhöht werden. In zwei weiteren Schritten werden ab dem 1. Januar 2011 die Gehälter um 0,6 Prozent sowie ab dem 1. August 2011 um 0,5 Prozent erhöht. Zudem wird im Januar 2011 eine Einmalzahlung in Höhe von 240 Euro gewährt.

Das Volumen der Leistungsentgelte, das derzeit bei einem Prozent liegt, soll für 2010 auf 1,25 Prozent und bis 2013 sukzessive auf zwei Prozent angehoben werden.

Pressekontakt:

Wilfried Stolze, Tel.: 030/80470330

Original-Content von: Deutscher BundeswehrVerband (DBwV), übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Deutscher BundeswehrVerband (DBwV)

Das könnte Sie auch interessieren: