Deutscher BundeswehrVerband (DBwV)

EINLADUNG AN DIE PRESSE: Festakt und Empfang zur Verabschiedung des DBwV-Bundesvorsitzenden Oberst Bernhard Gertz

Berlin (ots) - Beim Deutschen BundeswehrVerband geht Ende Dezember 2008 eine Ära zu Ende: Nach 15 Jahren an der Spitze des Deutschen BundeswehrVerbandes übergibt der Bundesvorsitzende Oberst Bernhard Gertz (63) die Amtsgeschäfte an seinen Nachfolger. Dieser wird am 2. Dezember durch den Bundesvorstand gewählt. Oberst Gertz wird am Mittwoch, 3. Dezember 2008, in Berlin während eines Festaktes mit anschließendem Empfang verabschiedet.

Wir laden Sie im Namen des Ersten Stellvertretenden Bundesvorsitzenden Oberstabsbootsmann Wolfgang Schmelzer sowie des Bundesvorstandes herzlich zu dieser Veranstaltung ein.

   Ort: Maritim proArte Hotel, Friedrichstraße 151, 10117 Berlin,
        Saal Maritim. 
   Festakt: 17.00 bis 19.45 Uhr. 
   Empfang: 20.00 Uhr. 

Die Festrede hält der Bundesminister der Verteidigung, Dr. Franz Josef Jung. Es spielt das Stabsmusikkorps der Bundeswehr unter der Leitung von Oberstleutnant Volker Wörrlein.

Oberst Bernhard Gertz ist seit Oktober 1993 Bundesvorsitzender des Deutschen BundeswehrVerbandes. Der DBwV vertritt in Fragen des Dienst- und Versorgungsrechts die Interessen von 210 000 Mitgliedern - Wehrpflichtige, aktive und ehemalige Soldaten aller Dienstgrad- und Statusgruppen sowie Familienangehörige und Hinterbliebene von Soldaten. Zu den jüngsten Erfolgen der Verbandspolitik gehören das Einsatzversorgungsgesetz und das Weiterverwendungsgesetz. Ein weiterer Erfolg war 2001 nach einer Entscheidung des Europäischen Gerichtshofes im Januar 2000 das Ende des Berufsverbots für Frauen in den Streitkräften. Auf Initiative des DBwV kam auch das Soldatenbeteiligungsgesetz zu Stande, das Personalräten und Vertrauenspersonen der Soldaten Mitbestimmung in allen Betreuungs- und Fürsorgefragen sichert.

Zusagen zum Festakt und Empfang am Mittwoch, 3. Dezember 2008 bitte bis zum 28. November 2008 telefonisch (030) 80 47 03 55 und (030) 80 47 03 50 oder per e-Mail: ina.rost@dbwv.de; wilfried.stolze@dbwv.de

Pressekontakt:

Wilfried Stolze, Tel.: 030/80470330

Original-Content von: Deutscher BundeswehrVerband (DBwV), übermittelt durch news aktuell