Deutscher BundeswehrVerband (DBwV)

Einladung an die Medien zum Forum WEHRPFLICHT

Berlin/Bonn (ots) -

   am 23. September 2008 
   von 9.00 bis 14.00 Uhr 
   im Umweltforum Berlin, 
   Pufendorfstraße 11
   10249 Berlin 

Der Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr, der Deutsche BundeswehrVerband und der Beirat für Fragen der Inneren Führung stehen nach wie vor für den Erhalt der allgemeinen Wehrpflicht in einer zukunftsfähigen Form. Dieses Bekenntnis ist in der Gesellschaft nicht mehr unumstritten. Immer mehr - vor allem junge Menschen - fragen nach dem Sinn dieser grundgesetzlichen Verpflichtung.

Um die Vertreter der unterschiedlichen Standpunkte miteinander ins Gespräch zu bringen, veranstalten der Deutsche BundeswehrVerband, der Verband der Reservisten der Deutschen Bundswehr und der Beirat für Fragen der Inneren Führung ein Forum WEHRPFLICHT.

   Programm:
   (Moderation: Oberstabsbootsmann Wolfgang Schmelzer, DBwV): 
   8.30 Uhr Eintreffen der Gäste 
   9.00 Uhr Begrüßung Gerd Höfer MdB, Stv. Präsident des
            Reservistenverbandes 
   9.15 Uhr Plädoyer für die Wehrpflicht, Franz-Josef Jung MdB,
            Bundesminister der Verteidigung 
   9.40 Uhr Erfahrungen mit der Wehrpflicht, Reinhold Robbe,
            Wehrbeauftragter des Deutschen Bundestages 
  10.00 Uhr Statements aus den Zielgruppen (Jugendorganisationen,
            Schüler etc.) 
  10.20 Uhr Die Wehrpflicht in der Diskussion, Winfried Nachtwei MdB,
            Sicherheitspolitischer Sprecher Bündnis 90/Die Grünen
  10.45 Uhr Statements aus den Zielgruppen 
  12.00 Uhr Pro und Contra Wehrpflicht - Podiumsdiskussion
  Moderation: Rolf Clement, Deutschlandfunk 
  Teilnehmer: Gerd Höfer MdB, Stv. Präsident VdRBw, Oberst Bernhard
  Gertz, Bundesvorsitzender DBwV, General Wolfgang Schneiderhan,
  Generalinspekteur der Bundeswehr, Peter Tobiassen, Zentralstelle
  KDV, Kathrin Henneberger, Sprecherin Grüne Jugend,
  Juso-Bundesvorstand, angefragt. 

Die Vertreter der Medien sind herzlich eingeladen. Akkreditierungen erbitten wir bis zum 19. September 2008. Näheres erfahren Sie beim Deutschen BundeswehrVerband in Berlin unter 030/804703 -30 oder -55

Pressekontakt:

Wilfried Stolze, Tel.: 030/80470330



Weitere Meldungen: Deutscher BundeswehrVerband (DBwV)

Das könnte Sie auch interessieren: