Deutscher BundeswehrVerband (DBwV)

15. Kongress zur Sicherheitspolitik

Berlin (ots) -

   "Gesellschaft und Bundeswehr - Gleichgültigkeit, freundliches
   Desinteresse oder...?" - Militärpolitische Tagung in Minden 
   am 20. September mit dem Minister und dem Wehrbeauftragten 

Zum 15. Mal richten das Forum Deutsche Politik und die Karl-Theodor-Molinari-Stiftung, das Bildungswerk des Deutschen BundeswehrVerbands, am Samstag, 20. September, in Minden den Kongress zur Sicherheitspolitik aus. Es geht um die Stellung der Streitkräfte in der Gesellschaft sowie um neue Herausforderungen an die Bundeswehr. In diesem Jahr steht die Veranstaltung auch im Zeichen des Gedenkens an ihren Gründer, den kürzlich verstorbenen früheren FDP-Bundestagsabgeordneten Günther F. Nolting.

Das prominent besetzte Treffen - Bundesverteidigungsminister Franz Josef Jung und der Wehrbeauftragte des Bundestages, Reinhold Robbe, werden ebenso sprechen wie der Vorsitzende des Deutschen BundeswehrVerbands, Oberst Bernhard Gertz, der stellvertretende Präsident des Reservistenverbands, Gerd Höfer MdB, der Präsident des Förderkreises Heer, Generalleutnant a.D. Manfred Dietrich, und Bernd Wenzler von EADS Deutschland - bietet umfassende Information und Gelegenheit zur Diskussion. Themen sind unter anderem die aktuellen sicherheitspolitischen Herausforderungen, die Rolle der Reservisten und die Besonderheiten der Parlamentsarmee Bundeswehr.

Das Programm beginnt um 9.30 Uhr in der Stadthalle an der Lindenstraße 16 im Zentrum von 32423 Minden. Es endet um 15.30 Uhr.

Näheres erfahren Sie bei der Karl-Theodor-Molinari-Stiftung in Berlin unter 030/80586570.

Pressekontakt:

Wilfried Stolze, Tel.: 030/80470330

Original-Content von: Deutscher BundeswehrVerband (DBwV), übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Deutscher BundeswehrVerband (DBwV)

Das könnte Sie auch interessieren: