RWB Group AG

GfK-Studie: Deutsche wollen reich werden

GfK-Studie: Deutsche wollen reich werden
Eine GfK-Studie im Auftrag der RWB Group zeigt: Deutsche wollen reich werden. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/122777 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/RWB Group AG"

Ein Dokument

Oberhaching (ots) - Mehr als 70 Prozent der Deutschen halten es für "sehr" oder "eher" erstrebenswert reich zu sein. Reichtum beginnt für den Großteil (ca. 45 Prozent) ab einem Vermögen inklusive Immobilienbesitz von einer Million Euro - für jeden Zehnten erst ab drei Millionen Euro. Dies zeigt eine Meinungsumfrage, die das Marktforschungsinstitut GfK im Auftrag der RWB Group AG, einem Spezialisten für Private Equity, durchgeführt hat.

Ab welcher Vermögenshöhe inkl. Immobilienbesitz würden Sie jemanden 
als reich bezeichnen?                              in%
                                                 
bereits ab einem Vermögen unter 100.000 EUR        3,7
ab einem Vermögen von 100.000 EUR                  9,7
ab einem Vermögen von 250.000 EUR                 22,1
ab einem Vermögen von 1.000.000 EUR               45,2
ab einem Vermögen von 3.000.000 EUR               12,1
keine Angabe                                       7,2 

Quelle: RWB Group AG/GfK SE, April 2017

Bemerkenswert: Bei 42,1 Prozent der Frauen beginnt Reichtum schon teils weit unter einem Vermögen inklusive Immobilienbesitz von einer Million Euro. Etwa jede Vierte gibt beispielsweise an, dass sie Menschen mit einem Vermögen ab 250.000 Euro als reich bezeichnet. Männer sind hier ehrgeiziger. Für zwei Drittel beginnt Reichtum ab einer oder sogar erst ab drei Millionen Euro.

Millionär aus eigener Kraft?

Die allgemeinen Möglichkeiten in Deutschland aus eigener Kraft Millionär zu werden, schätzen immerhin 18,7 Prozent der Befragten als "sehr hoch" oder "eher hoch" ein. Die eigenen Chancen diese Grenze zu erreichen, beurteilen die meisten Teilnehmer dagegen etwas skeptischer. Norman Lemke, Vorstand der RWB Group, erläutert dazu: "Ein Grund dafür mag die Altersstruktur sein. Denn je älter man ist, desto weniger Lebenszeit bleibt, um selbst bei generell guten allgemeinen Voraussetzungen in Deutschland persönlich ein hohes Vermögen aufzubauen."

In%                                 sehr  eher  eher    sehr   keine
                                    hoch  hoch  gering  gering Angabe
Wie bewerten Sie aktuell allgemein  2,3   16,4  55,0    21,9   4,4
die Chancen, in Deutschland ein      
hohes Vermögen aufzubauen?                  
                                                     
                                   
In%                                 sehr  eher  eher    sehr   keine
                                    hoch  hoch  gering  gering Angabe
Wie schätzen Sie Ihre persönlichen  2,7   11,0  36,3    46,2   3,8
Chancen ein, ein Vermögen von einer
Million Euro aufzubauen?                    
                                                      

Quelle: RWB Group AG/GfK SE, April 2017

Die Jugend in Deutschland ist optimistisch

"Mehr als 28 Prozent der Altersgruppe 20 bis 29 Jahre, rechnet sich persönlich hohe Chancen aus, in Deutschland Millionär zu werden", berichtet Horst Güdel, Vorstand der RWB Group. "Es beruhigt mich, dass sich die Jugend hierzulande etwas zutraut. Leider verkennen jedoch gerade junge Menschen die reale Möglichkeit, sich durch frühzeitiges und regelmäßiges Investieren ein Vermögen aufbauen zu können. Gerade Beteiligungen an Unternehmen, wie über Aktien oder Private Equity, bieten sich für den langfristigen Vermögensaufbau an." Den Weg zu Wohlstand sieht diese Altersgruppe in einem hochqualifizierten Beruf (30,5 Prozent) oder in der Gründung eines eigenen Unternehmens (26,5 Prozent). Nur jeder Zehnte der unter Dreißigjährigen glaubt dagegen daran, durch regelmäßiges Investieren am Aktienmarkt ein Vermögen aufbauen zu können.

Über die Studie

Die in dieser Mitteilung verwendeten Daten wurden im Auftrag der RWB Group vom Marktforschungsinstitut GfK SE erhoben. Die Stichprobengröße ist 1.002. Die Umfrage erfolgte in der Zeit vom 6. bis 10. April 2017. Die Daten wurden mittels Online-Befragung unter der deutschen Bevölkerung ab 14 Jahren erhoben.

Über die RWB Group AG: Die RWB wurde 1999 aus der Überzeugung gegründet, die Anlageklasse Private Equity, die seit Jahrzehnten fester Bestandteil in den Portfolios institutioneller Investoren und gehobener Privatvermögen ist, als ebenso wichtigen und geeigneten Baustein für den Vermögensaufbau privater Anleger zu etablieren. Seit ihrer Gründung macht die RWB Group Private Equity für Privatanleger über Dachfonds investierbar - mit großem Erfolg. RWB hat das Geld von 80.000 Anlegern bereits in über 160 Private-Equity-Zielfonds weltweit und damit mehr als 2.300 Zielunternehmen investiert. Über 1.300 dieser Beteiligungen wurden bereits teilweise oder komplett verkauft. Daraus ergibt sich ein durchschnittlich erzielter Verkaufsmultiple von 1,9x bis 2,0x bei den RWB Fonds.

Mehr unter: www.rwbcapital.de

Pressekontakt:

Markus Rüther
Ketchum Pleon
Tel.: 089/59042-1140
Markus.Ruether@ketchumpleon.com

Philipp Klöckner
Ketchum Pleon
Tel.: 089/59042-1138
philipp.kloeckner@ketchumpleon.com

Original-Content von: RWB Group AG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: RWB Group AG

Das könnte Sie auch interessieren: